GAME FREAK überlegte, das Kampfsystem für Pokémon Schwert und Schild grundlegend zu überarbeiten

  • 18:40 - 07.10.2019
  • Software
  • Nintendo Switch
Newsbild zu GAME FREAK überlegte, das Kampfsystem für Pokémon Schwert und Schild grundlegend zu überarbeiten

Schon seit Game Boy-Zeiten an begeistert die Welt von Pokémon Millionen von Menschen auf dem gesamten Globus. Mit jeder neuen Generation an Pokémon-Hauptspielen baute Entwicklerstudio GAME FREAK die einst relativ simple Formel aus und ergänzte sie mit neuen Mechaniken und Regeln. Für die bald erhältlichen Titel Pokémon Schwert und Pokémon Schild überlegte sich das Team allerdings, das Kampfsystem der Spiele grundlegend zu überarbeiten, wie nun durch das Game Informer-Magazin bekannt wurde.


Demnach sollen innerhalb von GAME FREAK Diskussionen darüber stattgefunden haben, inwiefern man die traditionelle rundenbasierte RPG-Erfahrung ändern könne. Schlussendlich habe das Team sich aber zugunsten der alten Traditionen entschieden und man wolle mit Pokémon Schwert und Schild das klassische System in seiner ultimativen Form präsentieren, meint Director Shigeru Ohmori gegenüber Game Informer. Planning Director Kazumasa Iwao verliert außerdem einige Worte darüber, wie man die Spielerfahrung immer wieder frisch halten möchte.


Zitat

Ich denke, bei Pokémon-Spielen nimmt man die Elemente, die es zuvor gab, und baut mit jedem Spiel auf diesen auf. Wir sehen die [vorherigen] Elemente aber nicht einfach als gegeben an. Jedes Mal, wenn wir ein neues Spiel entwickeln, urteilen wir darüber, welche es gibt und stellen sicher, dass sie für das Projekt Sinn ergeben und dass wir Vertrauen darin haben, sie auch für das nächste Spiel spaßig zu gestalten.


Herr Iwao verrät zudem, dass sich Gedanken darüber gemacht wurden, die Anzahl an gleichzeitig verfügbaren Techniken zu reduzieren oder zu erhöhen. Schließlich blieb man aber bei vier Techniken zur gleichen Zeit, da eine Anpassung die Spielebalance gestört hätte. Herr Iwao sagte dazu:


Zitat

Wenn man es auf fünf oder mehr erhöht, ist es so, dass viele Pokémon wirklich alles machen könnten und es wird deutlich schwieriger vorauszusagen, wie ein Gegner vorgehen wird, weil es einfach so viel mehr Möglichkeiten an Techniken gibt. Ich finde, das schadet der Balance des Gameplays ziemlich. Wenn man die Anzahl auch nur um eins auf drei reduziert, sieht man gleichzeitig, dass es die Reichen und die Armen in der Pokémon-Welt gibt. Etwa, dass diese Pokémon offensichtlich deutlich stärker sind als die anderen. Wir kommen immer wieder darauf zurück und finden, dass vier die richtige Anzahl für das aktuelle Kampfsystem ist, aber es ist etwas, das wir immer wieder hinterfragen.


Seid ihr mit dem aktuellen Kampfsystem zufrieden oder wünscht ihr euch große Änderungen, potenziell für die nächsten Serienableger?


Quelle: Nintendo Everything – Newsbild: © Nintendo / GAME FREAK / Creatures

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board