Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Nintendo Live 2019 Kyoto // Ein Turnier mit Items: Das sind die Gewinner des Super Smash Bros. Ultimate World Challenge Cup

Nintendo Switch

| Software
Die meisten großen Turniere in Super Smash Bros. Ultimate werden nach streng kompetitiven Regeln, ohne Items und mit einer stark limitierten Stageauswahl gespielt. Der Super Smash Bros. Ultimate World Challenge Cup ist jedoch anders: Gespielt wird teilweise mit Items, mit Ultrasmashes, mit Stage-Wandel, mit der Sudden-Death-Regel, im Squad Strike-Modus und mit sich von Match zu Match verändernden Regeln. Auf dem gestrigen Nintendo Live 2019-Event in Kyoto duellierten sich die besten 3er-Teams aus der Welt um den großen Titel.

Team Europa wurde in Kyoto unter anderem durch die beiden deutschen Smash-Spieler Light und SirJon vertreten. Das große Finale wurde aber knapp verpasst und zwischen Team Japan und dem "Dream Team" bestritten, welches sich aus dem Weltstars MkLeo aus Mexiko, Nairo aus Amerika und Mr. R aus den Niederlanden zusammensetzte. Ob die Favoriten von den Japanern gestürzt werden konnten, könnt ihr euch in folgendem Final-Video ansehen (wer nicht gespoilert werden will, sollte vorerst nicht weiter nach unten scrollen):



Auch Masahiro Sakurai war bei dem Event anwesend und gratulierte dem Dream Team zum souveränen Sieg beim World Challenge Cup:


Ein Siegerfoto mit MkLeo, Mr. R und Matchwinner Nairo (von links nach rechts) und ein verlinktes Video zum vollständigen Turnier könnt ihr euch hier ansehen:


Findet ihr Turniere mit einer größeren Stage-Auswahl, mehr Variabilität in den Regeln und mit Items unterhaltsamer als Turniere ohne Items?

Quelle: YouTube (IGN), Twitter (NairoMK), Twitter (Nintendo VS) – Newsbild: © Nintendo


You can't see the news comments? Please report this problem to our support board