Project Zero-Producer an neuem Serienteil für die Nintendo Switch interessiert

  • 07:00 - 20.10.2019
  • Software
  • Nintendo Switch
Newsbild zu Project Zero-Producer an neuem Serienteil für die Nintendo Switch interessiert

Im Gespräch mit Nintendo Everything hat Keisuke Kikuchi, seines Zeichens Producer bei Koei Tecmo und unter anderem Verantwortlicher der Project Zero-Reihe, Interesse an einem neuen Ableger des Horror-Spektakels für die Nintendo Switch geäußert. Herr Kikuchi habe bereits ein spaßiges Konzept im Kopf, bei dem man die Nintendo Switch-Konsole im Handheld-Modus umherbewegt. Aktuell sind dem Producer jedoch die Hände gebunden, da er erst einmal die Fertigstellung des FAIRY TAIL-RPGs, welches unter anderem für die Nintendo Switch entwickelt wird, sicherstellen muss. Er versichere jedoch, sich gerne wieder um Project Zero kümmern zu wollen.


Seit dem dritten Teil – dem Japan-exklusiven Zero: Tsukihami no Kamen – zählen die schaurigen Abenteuer von Koei Tecmo zu den vielen Serien, die unter Nintendos Fittiche entstehen. Den ersten Kontakt mit der Project Zero-Reihe auf Nintendo-Konsolen werden Spieler hier in Europa aber wohl erst mit Project Zero 2: Wii Edition gehabt haben, welches dank neuer Inhalte für einen gruseligen Sommer 2012 sorgte. Anschließend folgte auf der Wii U mit Project Zero: Priesterin des schwarzen Wassers passend zum Halloween-Fest von 2015 der fünfte und bislang letzte Teil des Horrors. Yuri Kozukata, eine Hauptfigur aus dem fünften Teil, erscheint außerdem als Helfertrophäe in Super Smash Bros. Ultimate, wo sie mit der Camera Obscura für Unheil sorgt. Der Serienname unterscheidet sich übrigens je nach Region: Bei uns heißt es Project Zero, in Japan nur Zero und in Amerika setzt man auf den Namen Fatal Frame.


Habt ihr Erfahrung mit den Project Zero-Spielen? Würdet ihr euch einen neuen Serienteil wünschen?


Quelle: Nintendo Everything – Newsbild: © Nintendo / Koei Tecmo

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board