Art Director von Cadence of Hyrule hält wenig von einer strikten Trennung zwischen "Indie-Spiel" und "AAA-Titel"

  • 21:30 - 25.10.2019
  • Software
  • Nintendo Switch
  • Nintendo eShop
  • Sonstiges
Newsbild zu Art Director von Cadence of Hyrule hält wenig von einer strikten Trennung zwischen "Indie-Spiel" und "AAA-Titel"

Unter dem Begriff "Indie-Spiele" versteht man Videospiele, die von unabhängigen Entwicklern eigenständig und ohne finanzielle Hilfe großer Publisher entwickelt wurden. Viele dieser Spiele erscheinen zunächst nur digital und zu einem niedrigen Preis im Nintendo eShop und erhalten im Falle eines Erfolgs erst später eine Retail-Version. Im Kontrast dazu stehen "AAA-Titel", die durch große Publisher unterstützt werden, ein hohes Budget aufweisen und hinter denen meist ein großes Entwicklerteam steht.


Doch in den letzten Jahren scheint diese Grenze zu verwischen – in Zeiten, in denen Undertale-Charaktere Auftritte in Super Smash Bros. Ultimate bekommen, Crypt of the NecroDancer mit The Legend of Zelda verschmilzt und Minecraft von Microsoft aufgekauft wurde. In einem Interview äußerte sich Paul Veer, Art Director des Crossovers Cadence of Hyrule: Crypt of the NecroDancer featuring The Legend of Zelda, kritisch bezüglich einer Trennung zwischen "Indie" und "AAA":

Zitat

Ich glaube, es ist heutzutage auf jeden Fall schwieriger zu differenzieren, allerdings halte ich persönlich eine Trennung für überhaupt nicht relevant. Am Ende des Tages machen wir alle eines, nämlich Spiele entwickeln. Wenn ihr mich fragt, ist es viel besser, diese Tatsache anzuerkennen anstatt die Industrie aufzusplitten und sich darüber zu streiten , welches Spiel nun ein oder kein AAA-Titel bzw. Indie-Titel ist.


Veer sieht es positiv, dass die Grenzen immer mehr miteinander verschwimmen und dadurch neue Möglichkeiten für kleinere Entwickler-Teams geschaffen werden:

Zitat

Ich denke, dies macht Kollaborationen zwischen einzelnen Entwicklern bzw. Indie-Entwicklern und größeren Studios immer häufiger möglich. Und ich rede nicht nur von Dingen wie der Repräsentation von Shovel Knight oder Undertale in Super Smash Bros. Wir sehen mittlerweile jede Menge kleiner Studios, die an großen Franchises arbeiten: Beispielsweise wurden Spiele wie Wonder Boy: The Dragon's Trap, Cadence of Hyrule, Streets of Rage 4 oder River City Girls allesamt in den letzten paar Jahren gemacht. Oder auch sowas wie der Soundtrack von Game Freaks Little Town Hero, der von Toby Fox komponiert wurde. Ich hoffe sehr, dass wir mehrere derartige Kollaborationen sehen und ich denke nicht, dass derartige Projekte entstanden wären, wenn wir weiterhin strikt zwischen "AAA" und "Indie" unterschieden hätten.


Stimmt ihr Paul Veer zu? Glaubt ihr, dass euer Kaufverhalten unterbewusst davon beeinflusst wird, ob ein Spiel als Indie- oder AAA-Titel bezeichnet wird?


Quelle: Destructoid – Newsbild: © Nintendo

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board