Mehrere Leaks deuten auf bevorstehende Ankündigung von Overwatch 2 hin

  • 19:20 - 27.10.2019
  • Software
  • Nintendo Switch
Newsbild zu Mehrere Leaks deuten auf bevorstehende Ankündigung von Overwatch 2 hin

Es gibt ein großes News-Update zu Overwatch: Legendary Edition und dessen potentiellem Nachfolger. So war bereits seit Juni die Rede von Overwatch 2, offiziell bestätigt ist dies aber noch immer nicht. In den letzten Tagen gab es immer mehr Aufregung um einen zweiten Ableger, Hauptgrund dafür dürfte wohl Twitter-User Metro sein. Dieser kündigte bereits im letzten Jahr die Existenz und Fähigkeiten des Charakters Ashe an, noch bevor sie offiziell enthüllt wurde.


Vor etwas mehr als einer Woche meldete er sich erneut zu Wort und sprach von der Ankündigung von Overwatch 2 auf der diesjährigen BlizzCon. Dabei soll ein neuer Kurzfilm präsentiert werden, der vom jungen Genji, Mei, Tracer und Winston handelt. Daraufhin wird Overwatch 2 enthüllt und verraten, dass wir es mit einem PvE-fokussiertem Spiel zu tun haben, das aber auch PvP-Elemente bietet.


Wegen Leaks, die auch das Verbessern von Fähigkeiten beinhalten, war die Aufregung also bereits groß, doch dreht die Community aufgrund heutiger Ereignisse durch. So veröffentlichte die Online-Zeitschrift ESPN einen Artikel bezüglich Overwatch 2, welcher nicht nur weitere Informationen preisgibt, sondern auch ein extrem detailliertes Bild des Unterstützungs-Charakters Lúcio, sowie das neue Logo zeigt. Erhalten haben sie dies durch einen Demo-Guide für die BlizzCon 2019.




Möchte man ESPN nun also Glauben schenken, wird es während der BlizzCon eine Demo geben, die Besucher eine PvE-Mission in Rio de Janeiro spielen lässt. Auffällig dabei ist, dass man es hier nicht mit den für Overwatch typischen sechs Spielern, sondern mit vier Spielern zu tun hat. Während man nun also einen Fokus auf die Story und die Lore legt, wird der PvP-Modus aber nicht außen vor gelassen. So soll Overwatch nach 4 Jahren einen neuen Modus namens "Push" erhalten. Gemäß den Infos, soll man diesen auf der neuen Map Toronto, Kanada spielen können. Was genau dabei das Ziel ist, ist ungewiss.


Außerdem soll Blizzard einiges unternommen haben, um Probleme, die die Community mit den Online-Modi hat, abzuschaffen. Darunter zählt zwar auch die kürzlich eingefügte Rollenwahl, doch soll es anscheinend noch mehr geben. Zu guter Letzt wurde noch verraten, dass Echo, ein Charakter den man aus dem McCree-Kurzfilm der BlizzCon 2018 kennt, der 32. Held werden soll.


Das war es also soweit von ESPN, doch meldete Metro sich vor einigen Minuten nochmal zu Wort und meinte unter anderem, dass Overwatch 2 im kommenden Jahr veröffentlicht wird. Als Folge dessen, soll das Overwatch, welches auf allen aktuellen Plattformen verfügbar ist, frei zugänglich, also free-to-play werden. Ob dies nun nächste Woche während der BlizzCon oder bei Veröffentlichung von Overwatch 2 passiert, weiß er allerdings nicht.


Wie fändet ihr es, wenn Overwatch plötzlich frei zugänglich wäre? Glaubt ihr an die Ankündigung von Overwatch 2?


Quelle: Twitter (Metro), ESPN, Twitter (Stylosa) – Newsbild: © Blizzard Entertainment

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board