Blizzard Entertainment enthüllt Overwatch 2 für Nintendo Switch und weitere Plattformen

  • 02:40 - 02.11.2019
  • Software
  • Nintendo Switch
Newsbild zu Blizzard Entertainment enthüllt Overwatch 2 für Nintendo Switch und weitere Plattformen

Als finale Ankündigung für die Eröffnungszeremonie der BlizzCon 2019 enthüllte Blizzard Entertainment Overwatch 2, welches zu einem unbestimmten Zeitpunkt für Nintendo Switch, PlayStation 4, Xbox One und PC erscheinen soll. Dabei soll es sich um eine Fortsetzung des preisgekrönten und erfolgreichen ersten Teils handeln, der erstmals im Mai 2016 erschienen ist und seit Kurzem auch für die Nintendo Switch verfügbar ist.


Hintergrundgeschichte – was bisher geschah


Nach dem Ausbruch der Omnic-Krise befindet sich die Welt in Unruhe. Die Menschen sind den robotischen Feinden gnadenlos ausgeliefert, weshalb die Vereinten Nationen eine Truppe namens Overwatch ins Leben gerufen hat. Mutige Helden stiegen auf, um für Recht und Ordnung zu sorgen. Die Streiter der Gerechtigkeit wurden als Symbol des Friedens gefeiert und konnten den Krieg für sich entscheiden. Ihr Einfluss wuchs, bis die Gruppe in vermeintlichen Friedenszeiten auseinandergeriet. Einige Zeit später fordert Winston die Mitglieder von Overwatch dazu auf, erneut seinem Ruf zu folgen, nachdem die Welt ein weiteres Mal durch zahlreiche Gefahren bedroht wird.



In Kooperation mit anderen Spielern werdet ihr auf den Schlachtfeldern der Zukunft kämpfen und herausfinden, was mit dem Overwatch-Team geschieht, nachdem Winston einige Mitstreiter für sich gewinnen kann. Der erste Auftrag der noch frisch wiedervereinten, kleinen Truppe verschlägt sie nach Paris, wo Null Sector einen überwältigenden Angriff gestartet hat. Rettung eilt in letzter Sekunde, als weitere Anhänger von Overwatch ihrer Bestimmung gefolgt sind.


Die Auseinandersetzung mit Null Sector in Paris wird eindrücklich im Ankündigungs-Cinematic "Die Stunde Null" gezeigt.



Ein kooperatives Spielerlebnis


In Overwatch 2 werdet ihr hautnah erleben, welchen Gefahren sich das offiziell zurückgekehrte Overwatch-Team in Zukunft stellen muss. Die Geschichte erlebt ihr dabei in einer kooperativen Kampagne, welche sich im Stil der Overwatch Archive-Events wie "Aufstand", "Vergeltung" und "Sturmzeichen" spielen lässt. Zu viert besiegt ihr Gegnerhorden und geht den Geheimnissen der Overwatch-Welt auf den Grund, während ihr eure Helden auflevelt und mit neuen Fähigkeiten ausrüstet. Zusätzliche Heldenmissionen, die ebenso kooperativ gespielt werden, sollen dank stetig wechselnder Szenarien außerdem für Langzeitmotivation und Abwechslung sorgen.


Abseits der Story- und Heldenmissionen, die gemeinsam erlebt werden, bietet Overwatch 2 auch das bislang gewohnte Gameplay, in dem zwei Sechsergruppen gegeneinander antreten. Völlig neu ist der Spielmodus "Schub", bei dem die beiden Teams versuchen, die Kontrolle über einen Roboter zu erlangen, der zu Beginn zentral auf der Karte positioniert ist. Das Ziel ist es, den Roboter möglicht weit in gegnerisches Territorium eindringen zu lassen. Kenner von Nintendos Splatoon-Spielen dürfte dieses Konzept an den Turm-Kommando-Modus erinnern. Zusammen mit dem Kartentyp "Schub" kommen natürlich auch neue Karten, die auf den Spielmodus zugeschnitten sind. Zu den neuen Ortschaften gehören Rio de Janeiro (Brasilien), Toronto (Kanada), Göteborg (Schweden) und Monte Carlo (Monaco). Auch eine Reihe neuer Helden soll im Zuge der Veröffentlichung von Overwatch 2 eingeführt werden, um ganz neue Strategien zu erlauben.


Konzeptzeichnungen der neuen Umgebungen seht ihr hier:


Spielegalerie zu Overwatch 2



Overwatch-Tradition wird fortgeführt


Blizzard Entertainment kündigte an, die Spielergemeinschaft mit Overwatch 2 nicht auftrennen zu wollen, weshalb beide Spiele miteinander kompatibel sein werden. Alle neuen Karten, Helden etc. werden auch im ersten Spiel vorzufinden sein. Rückschließend befinden sich auch alle Inhalte des ersten Spiels im neuen Ableger. Es wurde ebenso bestätigt, dass alle freigeschalteten kosmetischen Items auf Overwatch 2 übertragen werden können. Das Ziel des Teams sei es, nichts und niemanden in Overwatch 2 zurückbleiben zu lassen. Nur wer die neuen Story-Inhalte erleben möchte, wird wohl nicht am Kauf von Overwatch 2 vorbeikommen.


Ikonische Helden wie Tracer, Reinhardt, Mei, Genji und Mercy haben ein überarbeitetes Aussehen erhalten. Wie diese nun aussehen, zeigen nicht nur die bereits eingebundenen Videos, sondern auch frisch veröffentlichte Konzeptzeichnungen, die wir in unsere Spielegalerie aufgenommen haben.



Abschließend wollen wir euch zahlreiche Informationen und Bilder mit an die Hand geben. Neben der offiziellen Pressemitteilung zur Ankündigung von Overwatch 2 findet ihr weiterführende Informationen außerdem auf der offiziellen Webseite zum Spiel. Nachfolgend zeigen wir euch des Weiteren verschiedene Bilder zum teambasierten Shooter.


Seht euch in unserer Spielegalerie mehrere Dutzend neuer Screenshots zu Overwatch 2 an. Die Vorschau wird euch lediglich einen Bruchteil des neuen Bildmaterials anzeigen. Klickt auf den "Weitere Bilder"-Button, um zur vollständigen Spielegalerie zu gelangen.



Was haltet ihr von Overwatch 2? Freut ihr euch auf mehr Story-Inhalte und auf eine Erweiterung des Overwatch-Gameplays?


Quelle: Blizzard Entertainment-Pressemitteilung, Offizielle Webseite zum Spiel, YouTube (Overwatch DE) (1), (2), (3) – Newsbild: © Blizzard Entertainment

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board