GAME FREAK über ihr Kernteam und die Zusammensetzung der beteiligten Personen bei der Entwicklung von Pokémon Schwert und Schild

  • 13:00 - 02.11.2019
  • Software
  • Nintendo Switch
Newsbild zu GAME FREAK über ihr Kernteam und die Zusammensetzung der beteiligten Personen bei der Entwicklung von Pokémon Schwert und Schild

An großen Blockbuster-Videospielen arbeiten heutzutage mehrere hundert Menschen. Das ist bei Pokémon Schwert und Pokémon Schild nicht anders. In einem Interview mit Polygon erzählten Director Shigeru Ohmori und Producer Junichi Masuda nun, wie genau sich das Team rund um die Rollenspiele zusammensetzt. So arbeiteten knapp 1000 Personen an dem Spiel, was allerdings auch Marketing und PR einschließt. Aktiv an der Entwicklung der Titel beteiligt waren rund 200 Menschen des Kernteams. Als weiterer wichtiger Partner wurde in dem Interview zudem Creatures genannt, die die 3D-Modelle der Pokémon erstellten. Aufgrund der leistungsstarken Hardware brauchte es aber so viele Entwickler wie noch nie für ein Pokémon-Spiel.


Neben der eigentlichen Entwicklung waren auch mehr als 100 Personen an dem Debugging-Prozess beteiligt. Bei Creature hingegen dürften knapp 100 Personen allein mit dem Erstellen der 3D-Modellen der Pokémon beschäftigt gewesen sein. Auch die Entwicklung der diversen Netzwerkfunktionen hat viel Zeit und Mitarbeiter beansprucht. Von den 1000 Personen sind jedoch auch viele bei anderen kleine Unternehmen beschäftigt. Laut Masuda dürften es dieses Mal mehr als 1,5 Mal so viele Menschen gewesen sein, die an dem Projekt beteiligt waren.


Eine der größeren Herausforderungen bei einem so großen Team ist die Komplexität. Es ist nur schwer zu bewerkstelligen, dass alle beteiligten Mitarbeiter auf dem neuesten Stand sind. So brauchte es bei Pokémon Schwert und Schild beispielsweise neue Experten in bestimmten Bereichen, die zwar einerseits ihre Aufgaben verstehen, aber gleichzeitig auch wissen müssen, was das eigentliche Ziel bei dem Spiel ist, an dem sie arbeiten.


Quelle: Polygon – Newsbild: © Nintendo / GAME FREAK / Creatures Inc.

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board