Zuverlässiger als jede Wettervorhersage – So könnt ihr das Wetter in Pokémon Schwert und Schild beeinflussen

  • 16:20 - 19.11.2019
  • Software
  • Nintendo Switch
Newsbild zu Zuverlässiger als jede Wettervorhersage – So könnt ihr das Wetter in Pokémon Schwert und Schild beeinflussen

Seit dem 15. November dürfen in der Galar-Region fleißig Pokémon gefangen und gesammelt werden. Erstmals steht euch dafür ein großes, offenes Areal zur Verfügung – die Naturzone. In den beiden neuen Ableger Pokémon Schwert und Pokémon Schild spielt das dortige Wetter dabei keine unerhebliche Rolle für das Auftreten ganz bestimmter Taschenmonster. Wer nicht darauf warten möchte, bis der Wetterfrosch bestimmte Witterungen ankündigt, der kann dies nun selbst in die Hand nehmen.


Der YouTuber Austin John Plays war so freundlich und hat über Reddit eine Grafik inklusive einer Anleitung geteilt, auf der zu sehen ist, welche Daten welches Wetter zur Folge haben. Ihr könnt dieses sogar während des Spielens ändern. Hierfür müsst ihr nur die Software über die Home-Taste eurer Nintendo Switch pausieren, in den Systemeinstellungen das Datum ändern, wieder zurück ins Spiel gehen und schon sollte sich das Wetter in der Naturzone euren Wünschen angepasst haben. Hagel und Sandsturm bleiben Neulingen erst einmal vorenthalten, da dafür erst einige Orden erspielt werden müssen. Ebenso verhält es sich mit Nebel. Die bereits erwähnte Grafik haben wir euch nachfolgend eingebunden.



© Austin John Plays


Wie findet ihr die Naturzone bisher?


Quelle: Reddit – Newsbild: © Nintendo / GAME FREAK / Creatures

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board