Viele Informationen und neuer Trailer zu void tRrLM(); //Void Terrarium veröffentlicht

  • 17:20 - 07.12.2019
  • Software
  • Nintendo Switch
Newsbild zu Viele Informationen und neuer Trailer zu void tRrLM(); //Void Terrarium veröffentlicht

Schon vor einiger Zeit konnten wir euch über das Rogue-like-RPG void tRrLM(); //Void Terrarium berichten, welches bald in Japan erscheint. Nun wurden weitere Informationen zum düsteren Mystery-Dungeon-Verschnitt enthüllt. So gibt es in der Welt von void viele verschiedene Dungeons mit unterschiedlichen Ressourcen, zwischen denen ihr euch entscheiden könnt. In den Höhlen selbst kann die Luft vergiftet sein, dafür verantwortlich ist die "Pollution Source". Innerhalb der Welt findet ihr auch den Dungeon "Production Plant". Dort hat die Menschheit vor langer Zeit Maschinen und Werkzeuge produziert, die ihr auch heute noch nutzen könnt.



Genretypisch ändert sich das Layout der Höhlen bei jedem Betreten. Aus diesem Grund sind Ressourcen und nützliche Items für den Charakter Toriko immer an anderen Stellen. Das Gleiche gilt auch für Fallen, die euch beispielsweise verwirren oder wegteleportieren können.



Sollte die Wettervorhersage düster ausfallen – beispielsweise wolkig oder stürmisch – bedrohen euch die Verschmutzungssporen besonders stark. Manche Gegenstände werden bei schlechtem Wetter kontaminiert oder Gegner durch den Schmutz stärker. Allerdings gibt es auch manche Materialien, die es deutlich einfacher bei schlechtem Wetter zu finden gibt. Die gefundenen Gegenstände haben ein "Pollution Level". Sind sie zu verschmutzt, können sie beispielsweise von Toriko als Menschen, aber auch von Robotern nicht verwenden werden. Zu stark kontaminierte Items sind zudem empfindlicher.



Unten links auf dem Bildschirm seht ihr die O.S.E. Watch. Diese zeigt das aktuelle Befinden von Toriko an. Sie informiert euch beispielsweise, wenn euer Held in Gefahr ist. Natürlich könnt ihr die Warnungen auch ignorieren, unter Umständen könnt ihr dann aber nicht mehr rechtzeitig entkommen.


Besiegt ihr Gegner in den Dungeons und erkundet diese weiter, erhalten eure Roboter neue Fähigkeiten und steigen im Level auf. Es gibt verschiedene Arten von "Skills", wie beispielsweise Nah- und Fernkampfangriffe. Die Fähigkeit "Strike" verschießt einen starken Laser auf die Gegner vor euch, während ihr mit "Happy Slot" das Item "Happy Capsule" erhalten könnt.


Items in Dungeons werden in Rohstoffe umgewandelt, mit denen ihr das eigene Terrarium erneuern könnt. Selbst wenn ihr beim Erkunden das Zeitliche segnet, werden alle Items zu Rohstoffen. Mit den gefundenen Ressourcen könnt ihr beispielsweise neue Dekorationsgegenstände wie ein Bett erstellen und mehr Items in den Dungeons tragen. Die erstellten Einrichtungsobjekte lassen sich zudem umdesignen.


Im "Storage Vault" könnt ihr viele Gegenstände aufbewahren. Doch nicht alles eignet sich für das dauerhafte Lagern. Essen verrottet mit der Zeit. Dann kann es Toriko zwar immer noch essen, die dadurch entstehenden Effekte sind jedoch nicht schön. Solltet ihr erkranken, könnt ihr die Fabrik AI besuchen, die euch spezielle Heilmethoden erklärt. So kann Toriko beispielsweise die "Chicken Disease" haben, die dafür sorgt, dass dem Charakter Federn wachsen. Mit einer speziellen Hautcreme lässt sich das Ganze beheben. Es gibt viele verschiedene Krankheiten, die euch befallen können.



Neben zahlreichen Informationen haben wir auch einen neuen Trailer und Bildschirmfotos für euch, die wir euch nicht vorenthalten wollen.




Quelle: Gematsu, YouTube (nippon1software) – Newsbild: © Nippon Ichi Software

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board