Nach Schreck über Schrotflinte – Miyamoto entwarf Kokos-Kanone für Donkey Kong 64

  • 12:40 - 10.12.2019
  • Software
  • Nintendo 64
Newsbild zu Nach Schreck über Schrotflinte – Miyamoto entwarf Kokos-Kanone für Donkey Kong 64

In einem Interview mit GamesRadar hat Creative Director George Andreas über die Entstehung des Ende 1999 für das Nintendo 64 erschienene Donkey Kong 64 gesprochen. Neben Details zum Design, Hürden im Zusammenhang mit der 3D-Grafik und dem missverstandenen DK Rap ging Andreas auch auf ein Gimmick des Spiels ein – Donkey Kongs Kokos-Kanone. Diese ist nämlich mit einer kleinen Anekdote verbunden, die wir euch nicht vorenthalten möchten.


Alles begann mit einem Besuch von Shigeru Miyamoto, Satoru Iwata und dem damaligen Vorsitzenden von Nintendo of America, Howard Lincoln. Man habe sich in Rares neuen Büros eine Vorabversion des Spiels ansehen wollen, welches deren populären Charakter Donkey Kong enthält. Anfangs sei noch alles nach Plan verlaufen. George Andreas startete das Spiel, sie lauschten dem Rap und sahen anschließend zu, wie Andreas als Donkey Kong ein paar Bananen aufsammelte und sich an Lianen durch das Level schwang.


Die drei Besucher seien glücklich über die gezeigten Szenen gewesen, so Andreas, bis der Creative Director einen Knopf drückte, der Donkey Kong eine realistisch wirkende Schrotflinte ziehen ließ, um damit auf Bieber zu schießen. Laut Andreas habe er gar nicht mehr daran gedacht, dass diese noch im Spiel ist, was vermuten lässt, dass es sich hierbei um einen Platzhalter handelte. Dennoch habe das Schießeisen wohl für sichtbares Entsetzen Miyamotos gesorgt.


Nachdem sich der Schöpfer Donkey Kongs wieder von seinem kurzen Schrecken erholt hatte, habe er mit einem Lächeln ein Stück Papier genommen und den ersten Entwurf für die uns bekannte Kokos-Kanone darauf gezeichnet, die es letztendlich auch ins Spiel schaffte.


Hier wurde wohl bereits der Grundstein für Conker's Bad Fur Day gelegt. Habt ihr Donkey Kong 64 gespielt?


Quelle: GamesRadar – Newsbild: © Nintendo

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board