TGA 2019 // Warframe: Empyrean-Update erscheint bald für die Nintendo Switch

  • 12:40 - 13.12.2019
  • Software
  • Nintendo Switch
  • Nintendo eShop
Newsbild zu TGA 2019 // Warframe: Empyrean-Update erscheint bald für die Nintendo Switch

Während den The Game Awards 2019 wurde ein neuer Trailer zum Update Empyrean für Warframe gezeigt. Das Update selbst ist bereits für den PC verfügbar, wird aber bald auch für Konsolen erscheinen. Dabei ist das Ereignis so konzipiert, dass ihr kooperativ mit anderen Spielern die Railjack manövriert. Das Schiff muss gesteuert sowie gewartet werden und die feindlichen Grineer müssen auch mit den am Bord befindlichen Geschützen bekämpft werden. 2020 soll noch eine Verbesserung von Empyrean für Einzelspieler erfolgen.


Die Railjack ist ein Schiff der Abfängerklasse und die Waffen können von der Besatzung angepasst werden. Das Schiff besteht dabei aus drei Hauptkomponenten: Triebwerke für die Geschwindigkeit, Reaktoren für die taktischen Kapazitäten und Matrizen als Schilde zur Verteidigung. Es ist zudem möglich, Wrackteile zu sammeln um das Schiff aufzubessern. Auch können drei Avionik-Erweiterungen installiert werden, um verschiedene Boni für euer Schiff oder für die Besatzung zu erhalten.


Der erste geplante Modus Gefecht wird durch das Update im Spiel eingeführt. Mit der Erde, Saturn oder dem Schleier Proxima als Ziel gilt es, feindliche Jäger zu eliminieren oder Crewschiffe zu sabotieren. Die Missionsziele unterscheiden sich auch abhängig vom gewählten Knoten anhand diverser Sonderziele zum Erkunden oder Sabotieren. Dabei müsst ihr auch darauf achten, genug Ressourcen für die Benutzung des Schiffes an Bord zu haben.


Als Fortschrittssystem kommen die Inhärenzen hinzu, die sich auf individuelle Fähigkeiten unabhängig vom eigenen Warframe oder Loadout bezieht. Beim Start sollen die vier Inhärenzen Pilot, Kampfmanöver, Taktiken und Technik verfügbar sein. Dadurch werden diverse Fähigkeiten für euch je nach Wahl freigeschaltet. Diese Werte gelten nur für euch und sind nicht an ein Schiff gebunden. Außerdem werden neue Waffen, Rüstungen und mehr für euren Tenno hinzugefügt. Folgend der eingangs erwähnte Trailer:



Doch der Dezember stand für das Spiel nicht nur im Zeichen der The Game Awards-Ankündigung. Bereits am 6. Dezember erschien ein Update (26.0.8) für die Nintendo Switch, genannt „Das Alte Blut“, wo unter anderem der Sprachchat mit Spielern über ein USB-Headset ermöglicht wurde. Dort erfolgten auch ein paar Änderungen an Kuva Lich. Dadurch könnt ihr nun mit Kuva Lich handeln. Außerdem werden aufeinanderfolgende Lichs nicht mehr die gleiche Waffe haben.


Doch auch der Nahkampf wurde in diesem Update etwas überarbeitet. Weiterhin wurden einige Fehler behoben und Audio sowie Shader angepasst. Außerdem steht mit dem Update ein neuer Warframe namens Grendel bereit. Dieser wird ebenfalls in einem passenden Trailer vorgestellt:



Und auch das nächste Update für Warframe auf der Nintendo Switch steht in den Startlöchern, denn es wurde zur Überprüfung an Nintendo gegeben. Mit dem Update 26.1.3 soll unter anderem die Größe des Spiels von 22 GB auf etwa 16,5 GB schrumpfen. Außerdem wird das Trockendock eingeführt, wodurch ihr euren Railjack zusammenstellen und für den Kampf vorbereiten könnt. Außerdem wird der Orbiter nun verbessert und mehrere Kostüme hinzugefügt.


Auch in der nächsten Woche erscheint bereits etwas Neues in Warframe, denn die Königin der Jagd, Ivara Prime, wird samt den Waffen Baza Prime und Aksomati Prime sowie den Accessoires Ivara Prime Glyphen ab dem 18. Dezember 2019 in Warframe zur Verfügung stehen.


Spielt ihr noch aktiv Warframe oder habt ihr durch die Update-Meldungen erneut Lust bekommen, das Spiel auf eurer Nintendo Switch zu starten?


Quelle: Warframe (1), (2), (3), (4), (5) – Newsbild: Original-Artwork: © Digital Extremes, Artwork-Komposition: © ntower

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board