Umfrage der Woche: Wie soll es mit der Pokémon-Hauptserie weitergehen?

  • 18:40 - 15.12.2019
  • Software
  • Nintendo Switch
Newsbild zu Umfrage der Woche: Wie soll es mit der Pokémon-Hauptserie weitergehen?
Umfrage

Advent, Advent, die dritte Kerze brennt. Zum dritten Adventstag heißen wir euch bei unserer Umfrage der Woche willkommen, wo wir uns Woche für Woche spannende Themen aus der Videospiel- und Nintendo-Welt heraussuchen. Genau wie ihr freut sich auch das ntower-Team auf das Jahresende und auf besinnliche Tage, in denen einmal durchgeatmet und ausgeruht werden darf. Bevor es aber soweit ist, setzen wir unser gewohntes Programm fort.


Umfrage der letzten Woche:


Thema beim letzten Mal war die mittlerweile vergangene The Game Awards 2019-Show. Wir wollten von euch wissen, was ihr für die Veranstaltung erwartet habt und baten euch um eure Meinung in Form eines Kommentars. Vorbestimmte Antworten können einer solchen Fragestellung schlichtweg nicht gerecht werden. Wenn euch interessiert, was die Community zum Thema zu sagen hatte, empfehlen wir euch einen Blick auf die vergangene Umfrage.


Umfrage der Woche:


Es ist auf den Tag genau einen Monat her, seitdem Pokémon Schwert und Schild für die Nintendo Switch erschienen sind. Die achte Pokémon-Generation entführt uns in die Galar-Region, welche an das Vereinigte Königreich angelehnt ist. Neben traditionellen Routen und Städten lässt sich in dieser Region auch die sogenannte Naturzone finden, ein großes, offenes Areal, welches das Zuhause einer Vielzahl verschiedener Taschenmonster darstellt. Erstmals lässt sich in den Hauptspielen hier die Kamera frei bewegen. Zu weiteren Neuerungen zählen das Dynamax-Phänomen, welches Pokémon riesengroß werden lässt, sowie die neu strukturierte Arena-Challenge, eine Neuinterpretation der altbekannten Jagd nach den acht Arenaorden und dem Titel des Champs.


Pokémon Schwert und Schild kamen gewiss nicht ohne Makel daher. Schon weit vor Veröffentlichung der Titel beschwerten sich Fans lauthals über das Fehlen zahlreicher Pokémon und über Technik als auch Optik der neuen Spiele. Die Kritik hielt an. Auch in unserem Spieletest bemängelten wir genannten Faktoren, wobei ihr unsere ausführliche Besprechung hier nachlesen könnt. Zumindest die breite Masse scheinen die verschiedenen Negativpunkte aber nichts auszumachen. Die Nintendo Switch-Spiele räumten einen Rekord nach dem anderen ein und haben sich schon jetzt millionenfach verkauft.


Die Frage stellt sich nun, wie es mit der Pokémon-Hauptserie weitergehen soll. Pokémon gilt als eines der größten, wenn nicht sogar als das größte Multimedia-Franchise der Welt und bringt nahezu jährlich neue Ableger auf den Markt. Wird auch im nächsten Jahr so verfahren? Die Entwicklung neuer Pokémon-Hauptspiele dauert meist zwei bis drei Jahre an. Mit Sicherheit wurde das nächste Projekt bereits begonnen, als Pokémon Schwert und Schild noch nicht einmal fertiggestellt waren – so funktioniert der nervenaufreibende Entwicklungszyklus bei GAME FREAK nunmal. Überaus viel Zeit, um auf das Feedback der Spieler reagieren zu können, bleibt den Verantwortlichen für die direkt darauffolgenden Spiele nicht.


Heute wollen wir euch fragen, wie eure Erwartungen für die Pokémon-Hauptserie aussehen. Soll GAME FREAK im nächsten Jahr mit Remakes nachlegen? Oder soll eine Pause eingelegt werden? Etwas ganz anderes vielleicht? Wählt eine der Antwortmöglichkeiten aus und ergänzt eure Meinung doch in Form eines Kommentars. Wir sind schon sehr gespannt!


Newsbild: Original-Artwork: © Nintendo / GAME FREAK / Creatures, Artwork-Komposition: © ntower

Wie soll es mit der Pokémon-Hauptserie im nächsten Jahr weitergehen? 373

  1. Die Pokémon-Hauptserie soll nächstes Jahr aussetzen. (173) 46 %
  2. Remakes von Pokémon Diamant und Perl (98) 26 %
  3. Neue "Pokémon: Let's Go!"-Titel für die Johto-Region (57) 15 %
  4. Ich habe eine andere Meinung, die ich in Form eines Kommentars näher erläutere. (24) 6 %
  5. Weitere(r) Ableger in der Galar-Region (21) 6 %

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board