Monolith Soft sucht zusätzliche Verstärkung für die Arbeit an der The Legend of Zelda-Serie

  • 19:40 - 17.12.2019
  • Software
  • Nintendo Switch
Newsbild zu Monolith Soft sucht zusätzliche Verstärkung für die Arbeit an der The Legend of Zelda-Serie

Monolith Soft sucht weiterhin Verstärkung für sein Entwicklerteam. Einer aktuellen Stellenausschreibung geht hervor, dass diverse Positionen für die Arbeit an der "The Legend of Zelda"-Serie von Nintendo offen stehen. Dabei wird Personal aus verschiedenen Bereichen gesucht: Technical Artists, Programmierer, Planners, Designer als auch Management Support sind gefragt. Monolith Soft sucht allerdings nicht bloß nach neuen Mitarbeitern, sondern möchte auch Freelancer beschäftigen. Konkret ist man auf der Suche nach selbstständigen "Character Modeler", "Concept Art Designer", "Scenario Planner" und "Map Modeler".


Die neue Stellenausschreibung ist Teil einer großen Einstellungswelle für das "The Legend of Zelda"-Franchise, welche bereits seit vergangenem März andauert. Auch wenn es nicht bestätigt ist, liegt die Vermutung nahe, dass Monolith Soft am The Legend of Zelda: Breath of the Wild-Sequel mitwirkt, welches sich momentan für die Nintendo Switch in Entwicklung befindet.


Während Monolith Soft vor allem für Rollenspiele wie seine Xenoblade Chronicles-Reihe bekannt ist, wirkt es hinter den Kulissen auch an zahlreichen namenhaften Nintendo-Titeln mit. Das Studio ist mittlerweile an mehreren Standorten vertreten und besteht aus einer Handvoll Teams, welche sich parallel um verschiedene Projekte kümmern. Momentan werkelt die Spieleschmiede aktiv an mindestens drei Spielen: ein neuer The Legend of Zelda-Ableger, mindestens ein Xenoblade Chronicles-Spiel sowie eine neue Fantasy-Marke.


In den letzten Jahren stieg die Mitarbeiteranzahl von Monolith Soft kontinuierlich an. Mehrmals suchte das Unternehmen nach Verstärkung für seine aktuellen Projekte, zuletzt im August 2019 für das Xenoblade-Team, welches sich aktuell wohl unter anderem um Xenoblade Chronicles: Definitive Edition für die Nintendo Switch kümmert. Im September 2019 beschäftigte Monolith Soft 224 Mitarbeiter und damit 9 mehr als noch im Sommer des selben Jahres. Ein Viertel besteht dabei aus Frauen, drei Viertel aus Männern.



© Monolith Soft


Monolith Soft wächst und wächst. Freut ihr euch, dass die Spieleschmiede immer mehr an Relevanz gewinnt?


Quelle: Monolith Soft (1), (2), Twitter (@MONOLITHSOFT), Japanese Nintendo – Newsbild: Original-Artwork: © Nintendo / Monolith Soft, Artwork-Komposition: © ntower

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board