Entwickler von Little Nightmares und The Stretchers gekauft: Embracer Group erwirbt Tarsier Studios

  • 11:40 - 21.12.2019
  • Sonstige
  • Sonstiges
Newsbild zu Entwickler von Little Nightmares und The Stretchers gekauft: Embracer Group erwirbt Tarsier Studios

Die Embracer Group, Besitzer von THQ Nordic, Koch Media, Goodbye Kansas Game Invest und Coffee Stain, hat kürzlich den Kauf der Tarsier Studios verkündet. Das Studio hat zuletzt The Stretchers für die Nintendo Switch veröffentlicht und erlangte durch das Horror-Adventure Little Nightmares: Complete Edition weltweite Bekanntheit. Der Kaufpreis beträgt 88 Millionen SEK (etwa 8,44 Millionen Euro) und weitere elf Millionen SEK (etwa 1,06 Millionen Euro) in Klasse-B-Aktien. Weiterhin werden über den Zeitraum von zehn Jahren ehemalige Anteilseigner weitere Gelder erhalten. Die Summe soll maximal 44 Millionen SEK (etwa 4,2 Millionen Euro) betragen.


Mit dem Kauf von Tarsier Studios wandern auch einige Markenrechte in den Besitz der Embracer Group. Während die Marke Little Nightmares Bandai Namco Entertainment gehört und Nintendo im Besitz der Marke The Stretchers ist, wird die Statik-IP in den Besitz der Embracer Group übergehen. Das Spiel Little Nightmares II wird zusammen mit Bandai Namco Entertainment 2020 veröffentlicht. Weitere bislang angefangene und durch Externe finanzierte Projekte werden auch unter dem neuen Besitzer weiterentwickelt.


Tarsier Studios wurden 2005 in Karlshamm gegründet und gehörte zu den größten, unabhängigen Entwicklerstudios in Schweden. Der Unternehmenssitz ist heute in Malmö und es sind etwa 65 Personen angestellt. Trotz des Kaufes soll das Studio innerhalb der Goodbye Kansas Game Invest-Gruppe autonom bleiben. Der Vertrieb der Spiele und die Finanzierung dieser erfolgen durch die Embracer Group und Goodbye Kansas Game Invest.


Anfang des Jahres wurden bereits Piranha Bytes sowie Coffe Stain (wir berichteten) erworben und im Sommer folgte der Kauf von Milestone, Kansas Game Invest und KSM Films durch die damalige THQ Nordic AB (wir berichteten). Die THQ Nordic AB nannte sich daraufhin in Embracer Group um, damit die Verwechslungsgefahr mit dem firmeneigenen Publisher THQ Nordic GmbH vermieden wird.


Wie findet ihr die fortschreitende Investition der Embracer Group in andere Studios?


Quelle: Embracer Group – Newsbild: © Bandai Namco Entertainment

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board