Umfrage der Woche: Was sind die besten Nintendo-Systeme der letzten 10 Jahre?

  • 19:30 - 22.12.2019
  • Hardware
  • Nintendo Switch
  • Wii U
  • Nintendo 3DS
  • Wii
  • Nintendo DS
  • NES
  • SNES
Newsbild zu Umfrage der Woche: Was sind die besten Nintendo-Systeme der letzten 10 Jahre?
Umfrage

Am vorletzten Sonntag in 2019 begrüßen wir euch zurück bei der Umfrage der Woche hier bei ntower. Heute dürfen wir endlich alle vier Kerzen unseres Adventskranzes anzünden und uns auf das kurz bevorstehende Weihnachtsfest vorbereiten. Wer noch nicht alle Geschenke parat hat, sollte sich nun beeilen. Auch das ntower-Team ist in Weihnachtsstimmung und wird die Festtage mit Familien und Freunden verbringen, bevor es zurück in den gewohnten Alltag geht. Heute aber wird noch ein wenig geackert – und zwar unter anderem für die Umfrage der Woche.


Umfrage der letzten Woche:


Beim letzten Mal drehte sich unsere Umfrage um die Zukunft der Pokémon-Hauptserie. Wie soll es weitergehen? Dazu stellten wir euch einige mögliche Spieletitel zur Auswahl, welche potenziell im nächsten Jahr erscheinen könnten, gaben euch aber auch die Möglichkeit, für eine Pokémon-Pause in 2020 zu stimmen. Schauen wir uns an, wie abgestimmt wurde.

  • Die Pokémon-Hauptserie soll nächstes Jahr aussetzen. (177) - 47 %
  • Remakes von Pokémon Diamant und Perl (99) - 26 %
  • Neue "Pokémon: Let's Go!"-Titel für die Johto-Region (57) - 15 %
  • Weitere(r) Ableger in der Galar-Region (22) - 6 %

Fast die Hälfte aller Befragten spricht sich für eine Pause im kommenden Jahr aus. Seit Pokémon Sonne und Mond aus dem Jahr 2016 wurden jährlich neue Pokémon-Haupttitel veröffentlicht, was allmählich in der Erschöpfung der Spieler resultiert. Zu den neuesten Ablegern Pokémon Schwert und Schild äußern sich auch viele kritische Stimmen. Eine Pause und somit eine längere Entwicklungszeit für die nächsten Spiele scheint der sinnvollste Weg zu sein. Sollte es nächstes Jahr aber dann doch zu weiteren Spielen kommen, so hoffen 26 % auf Remakes der vierten Spielegeneration. Alle weiteren Meinungen und Kommentare findet ihr wie immer in der vergangenen Umfrage.


Umfrage der Woche:


In wenigen Tagen ist das Jahr 2019 vorüber und beendet damit nicht nur das Jahr, sondern in manchen Definitionen auch das Jahrzehnt. Im Volksmund spricht man von den 10er-Jahren, wie man für das vergangene Jahrtausend auch von den 80ern oder 90ern spricht. Die 10er beziehen sich dementsprechend auf die Jahre 2010 bis 2019. Wenig überraschend ist im Laufe dieses Jahrzehnts viel geschehen – und zwar auch im Bereich der Videospiele.


Vor zehn Jahren befanden wir uns in den letzten Jahren der Nintendo DS- und Wii-Generation. Der Mehrspieler-Hit New Super Mario Bros. Wii ist gerade erst relativ frisch erschienen und Super Mario-Fans haben sich auf den nächsten großen Knüller namens Super Mario Galaxy 2 vorbereitet. Ein Jahr später sieht Nintendos Lage schon ziemlich anders aus: Der Nintendo 3DS hat das Erbe der Nintendo DS-Familie angetreten und musste mit einigen Startschwierigkeiten kämpfen. Spätestens als Prinzessinnenretter und Rennfahrprofi Super Mario auf dem Gerät auftauchte und Nintendo den Preis senkte, hatte Nintendo einen neuen Hit in der Tasche. In den folgenden Jahren erschienen zahlreiche erinnerungswürdige Spiele wie Animal Crossing: New Leaf, Kid Icarus: Uprising, Luigi's Mansion 2, Fire Emblem: Awakening, die zahlreichen Pokémon-Editionen und vieles mehr.


Doch da wo Licht ist, ist auch Schatten. Selbst der ordentliche Nintendo 3DS-Erfolg konnte nicht darüber hinwegtäuschen, dass Nintendo mit dem Nachfolger der Wii eine falsche Richtung eingeschlagen hat. Die Wii U verwirrte nicht nur durch ihren Namen, sondern auch durch das Hardware-Konzept. Spiele, Daten und Zubehör der Vorgängerkonsole konnten zum Großteil für die neue Konsole verwendet werden. Rückwärtskompatibilität gilt für gewöhnlich als Vorteil, in diesem Fall grenzte es das neue Produkt jedoch zu wenig von bereits Bekanntem ab. Nintendo-Fans erhielten ohne Frage erstklassige Software – darunter Super Mario 3D World, Super Mario Maker, Mario Kart 8 oder die beiden HD-Remakes von The Legend of Zelda: The Wind Waker und Twilight Princess –, doch reichten diese nicht aus, um die Konsole der breiten Masse schmackhaft zu machen.


Aus den Fehlern der Wii U lernte Nintendo dann aber doch noch. 2017 wagte das Unternehmen, ein Hybridgerät zu veröffentlichen, welches seine Expertise im Heimkonsolen- und Handheld-Bereich in ein einziges Produkt vereint. Nach dem Wii U-Flop wurden große Änderungen innerhalb von Nintendo eingeleitet. Die Unternehmensstruktur wurde geändert, es gab verschiedene Führungswechsel, der Konzern stieg in neue Bereiche ein, so etwa in Mobile-Spiele, in Themenparks und in Kinofilme. Aktuell darf sich die Nintendo Switch als Riesenerfolg feiern. Hardware und Software stellen jährlich neue Rekorde auf und die Nintendo-Marke ist so präsent wie schon lange nicht mehr. Mit dieser Selbstsicherheit geht Nintendo in die 20er-Jahre hinein und wird hoffentlich nicht enttäuschen.


Bevor wir aber über die Zukunft philosophieren, möchten wir einen Blick zurück werfen und bestimmen, welches Nintendo-System der letzten 10 Jahre uns am besten gefallen hat. Wir orientieren uns dabei an den europäischen Veröffentlichungsterminen und geben euch alle Nintendo-Konsolen und -Handhelds zur Auswahl, die zwischen dem 1. Januar 2010 und heute erschienen sind. Ihr dürft eure Stimme an drei Geräte vergeben. Auf dass das beste System gewinnt!


Newsbild: © Nintendo

Was sind die besten Nintendo-Systeme der letzten 10 Jahre? (Wähle bis zu 3!) 351

  1. Nintendo Switch (320) 91 %
  2. Wii U (117) 33 %
  3. New Nintendo 3DS XL (93) 26 %
  4. Nintendo 3DS (68) 19 %
  5. Nintendo Classic Mini: Super Nintendo Entertainment System (52) 15 %
  6. Nintendo 3DS XL (41) 12 %
  7. New Nintendo 3DS (40) 11 %
  8. New Nintendo 2DS XL (34) 10 %
  9. Nintendo Switch Lite (20) 6 %
  10. Nintendo Classic Mini: Nintendo Entertainment System (13) 4 %
  11. Wii mini (12) 3 %
  12. Nintendo 2DS (8) 2 %
  13. Nintendo DSi XL (7) 2 %

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board