Shigeru Miyamoto wird in seiner Heimatgemeinde mit der Ehrenbürgerwürde ausgezeichnet

  • 16:10 - 26.12.2019
  • Sonstige
  • Sonstiges
Newsbild zu Shigeru Miyamoto wird in seiner Heimatgemeinde mit der Ehrenbürgerwürde ausgezeichnet

Er gilt als das bekannteste und prägendste Gesicht von Nintendo: Die Rede ist vom 67-jährigen Shigeru Miyamoto, dem Erfinder von großen Nintendo-Franchises wie Super Mario, The Legend of Zelda, Donkey Kong, Star Fox und Pikmin. Bereits vor wenigen Wochen berichteten wir, dass Miyamoto in seinem Heimatland als erste Person aus der Videospielbranche die Auszeichnung "Person des kulturellen Verdienstes" erlangen wird. Nun wird dem Japaner eine weitere Ehre zuteil: In seiner Heimatgemeinde Nantan wird der Super Mario-Erfinder mit der Ehrenbürgerwürde ausgezeichnet.


Shigeru Miyamoto ist somit der vierte Ehrenbürger der 30.000 Einwohner umfassenden Kleinstadt, die in der Präfektur Kyoto liegt und erst seit 2006 nach einer Fusion mehrerer Dörfer den Namen Nantan trägt. Jenes Dorf, in dem Miyamoto geboren wurde, hieß ehemals Sonobe und zeichnete sich durch diverse naturbelassene Landschaften aus. Die Erkundung der Wälder, Flüsse und Höhlen rund um Sonobe inspirierten Miyamoto die The Legend of Zelda-Reihe zu entwickeln. In der aktuellen Ausgabe der Tageszeitung Kyoto Shimbun wird der frisch gebackene Ehrenbürger Shigeru Miymoto als "führender Spieleentwickler bei Nintendo, der Hits wie Super Mario Bros. und The Legend of Zelda entwickelt hat" geehrt.


Wir gratulieren Shigeru Miyamoto ganz herzlich zu dieser Auszeichnung!


Quelle: Japanese Nintendo, Nintendo Life, Zeldauniverse – Newsbild: © Nintendo

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board