Gerücht: Nintendo plant Veröffentlichung eines weiteren Nintendo Switch-Modells für den kommenden Sommer Update 1

  • 18:20 - 06.01.2020
  • Hardware
  • Nintendo Switch
Newsbild zu Gerücht: Nintendo plant Veröffentlichung eines weiteren Nintendo Switch-Modells für den kommenden Sommer
Gerücht

Zum Jahresauftakt gibt es neue Leckereien aus der Gerüchte-Küche: Wie die taiwanische Webseite DigiTimes erfahren haben möchte, plant Nintendo ein weiteres Modell seiner populären Nintendo Switch-Konsole. Die Veröffentlichung der neuesten Revision sei für den Sommer 2020 geplant, wobei die Produktion des Geräts zum Ende des ersten Quartals 2020 anziehen soll. DigiTimes beruft sich dabei auf Aussagen von Quellen, die in der Lieferkette für das Produkt involviert seien. Weitere Informationen stehen uns zum aktuellen Zeitpunkt nicht zur Verfügung.


UPDATE – vom 06.01.2020 um 19:15 Uhr:


Uns erreichen weitere Details aus dem vollständigen Artikel von DigiTimes. Laut der taiwanischen Webseite werde das neue Nintendo Switch-Modell eine stärkere CPU aufweisen und soll mit einem Magnesiumgehäuse daherkommen. Alle Informationen sind bislang unbestätigt und sollten mit Vorsicht genossen werden.


Hintergrund:


Gerüchte zu weiteren Modellen der Nintendo Switch sind wohl so alt wie das Hybridsystem selbst. Als das Gerät noch unter dem Codenamen "NX" bekannt war, kursierten viele spekulative Berichte darüber, dass sich Nintendo für eine Aufteilung in verschiedene Produkte entscheiden würde. Sie sollten sich an verschiedene Spielergruppen richten, etwa an Fans von Heimkonsolen oder an Handheld-Liebhaber. Die Nintendo Switch entpuppte sich schließlich als ein System, welches beide Spielarten miteinander vereint. Seit letztem September aber können Konsumenten auch zur Nintendo Switch Lite greifen, einem Nintendo Switch-Modell, welches sich ausschließlich als Handheld nutzen lässt.


Eine leistungsstärkere Nintendo Switch-Konsole, womöglich sogar eine, welche sich ausschließlich am Fernseher verwenden lässt, ist schon lange Bestandteil von Diskussionen und Spekulationen. Das The Wall Street Journal sprach bereits vor einem Jahr von einer technisch fortschrittlicheren Revision des Geräts, welche sich an Core-Spieler richten sollte. Auch Eurogamer und die japanische Nikkei äußerten sich in der Vergangenheit zu einem derartigen Nintendo Switch-Modell. Demnach könnte Nintendo für das nächste Gerät größere Änderungen vornehmen, etwa an der Benutzeroberfläche, den Funktionen und den Hardware-Spezifikationen schrauben. Ein jüngst aufgetauchtes Patent zeigt, dass Nintendo zudem mit alternativen Joy-Con-Controllern experimentiert, welche sich biegen lassen. Ob diese bei einer potenziellen Nintendo Switch-Revision zum Einsatz kämen, ist unsicher.


Was meint ihr? Erwartet uns so schnell nach der Nintendo Switch Lite die nächste Revision? Und wie sollte diese aussehen?


Quelle: DigiTimes, Twitter (@serkantoto) – Newsbild: © Nintendo

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board