Neues Patent von Nintendo zeigt Joy-Con-Handgelenkschlaufen, die als Touchpen verwendet werden können

  • 06:00 - 20.01.2020
  • Hardware
  • Nintendo Switch
Newsbild zu Neues Patent von Nintendo zeigt Joy-Con-Handgelenkschlaufen, die als Touchpen verwendet werden können

Seit nun fast drei Jahren schon begleitet uns die Nintendo Switch und begeistert Videospiele-Fans aufgrund ihres einzigartigen Konzepts als Hybridkonsole. Wenn nicht gerade am Fernseher gespielt wird, kann die Konsole aus der Nintendo Switch-Station entnommen werden, um sie mobil zu nutzen – dann stehen auch die Funktionen des Touchscreens zur Verfügung. Wollte man auf diese Weise etwas zeichnen oder einen Level in Super Mario Maker 2 bauen, wie in unserem Newsbild zu sehen ist, dann wurden dafür die eigenen Finger oder ein separat erworbener Touchpen benutzt. Wie ein aktuelles Patent von Nintendo zeigt, denkt der Kyoto-Konzern darüber nach, wie die Nutzung des Touchscreens zusätzlich vereinfacht werden könnte.


Konkret denken Nintendos Designer da an eine Joy-Con-Handgelenkschlaufe, welche um eine Spitze erweitert wird. Sie soll der Steuerung auf dem Touchscreen dienen und lässt Nutzer den Joy-Con-Controller mit angelegter Handgelenkschlaufe wie einen Touchpen benutzen.



© Nintendo / United States Patent and Trademark Office



© Nintendo / United States Patent and Trademark Office


Das Patent liefert zudem zwei Beispiele, wie dieses Zubehör spielerisch in Software-Titeln Verwendung finden könnte. Bei einem Spiel, in dem Nutzer zwischen Boxen entscheiden müssen, kann Nutzern durch Vibration eine Rückmeldung gegeben werden. Dank der HD-Vibrationstechnik können dabei verschiedene Vibrationsmuster genutzt werden, um über eine richtige oder falsche Wahl Auskunft zu geben. Das andere Beispiel zeigt eine Anwendung, bei der Nutzer die Dicke ihrer gezeichneten Linie direkt durch die Knöpfe auf dem Joy-Con-Controller festlegen können.



© Nintendo / United States Patent and Trademark Office



© Nintendo / United States Patent and Trademark Office


Das Patent wurde bereits am 4. Juni 2019 angemeldet, aber erst kürzlich veröffentlicht. Es ist ungewiss, ob Nintendo seine Idee in ein tatsächliches Produkt verwandeln wird. Die Basis steht hiermit aber schon einmal.


Was meint ihr? Gefällt euch die Idee? Würdet ihr ein solches Zubehör kaufen?


Quelle: Siliconera, United States Patent and Trademark Office – Newsbild: © Nintendo

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board