The Witcher – Netflix spricht von dem bisher erfolgreichsten Serienstart einer Eigenproduktion und bestätigt die Arbeiten an einem animierten Film

  • 18:20 - 24.01.2020
  • Sonstige
  • Sonstiges
Newsbild zu The Witcher – Netflix spricht von dem bisher erfolgreichsten Serienstart einer Eigenproduktion und bestätigt die Arbeiten an einem animierten Film

Vor gut einem Monat startete mit The Witcher am 20. Dezember 2019 auf Netflix die erste Staffel der Serie rund um den mittlerweile allseits bekannten Hexer Geralt von Riva. Nun hat das Unternehmen verraten, dass es sich hierbei um den erfolgreichsten Start einer Eigenproduktion des Unternehmens handle. Man verzeichne stolze 76 Millionen Haushalte, die sich in den vier Wochen nach der Veröffentlichung die Serie angesehen haben.


Das bedeutet natürlich nicht, dass auch jeder dieser Haushalte die Serie beendet hat. Nach zwei Minuten Laufzeit wird man bereits vom Algorithmus mit eingerechnet. Nichtsdestotrotz soll die Serie für einen erhöhten Absatz von Romanen und Spielen aus dem Franchise gesorgt sowie einen viralen Musikhit geschafft haben. Der Song "Toss A Coin To Your Witcher", die originale Version von "Reichet Gold Eurem Hexer", ist mittlerweile auf Spotify verfügbar, wie man über Twitter mitteilt.



Vom Erfolg des "The Witcher"-Universums scheint also auch die Serie zu profitieren, die, solange es sich rentiert, wohl noch etliche Staffeln abwerfen wird, wie man bereits vor der Veröffentlichung verriet (wir berichteten). Abschließend wurden auch die Arbeiten an einem animierten Film bestätigt, dessen Handlung sich offenbar vor den Ereignissen aus der Serie ansiedeln lässt. Mit an Bord sind Beau DeMayo, Lauren S. Hissrich und das Animationsstudio hinter Die Legende von Korra, das Sequel zu Avatar - Der Herr der Elemente, Studio Mir.



Habt ihr euch die erste Staffel der Serie angesehen? Seid ihr Fans des "The Witcher"-Universums?


Quelle: GoNintendo, Twitter (NX), Twitter (NetflixDE) – Newsbild: © Netflix

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board