Koei Tecmo: Atelier Ryza könnte meistverkauftes Spiel der Serie werden – Quartalsergebnisse und aktuelle Verkaufszahlen

  • 22:20 - 28.01.2020
  • Software
  • Nintendo Switch
Newsbild zu Koei Tecmo: Atelier Ryza könnte meistverkauftes Spiel der Serie werden – Quartalsergebnisse und aktuelle Verkaufszahlen

Gestern hat Koei Tecmo die neuesten Quartalszahlen des Unternehmens veröffentlicht und einige aktuelle Verkaufsdaten preisgegeben. Die folgenden Quartalsergebnisse beziehen sich auf den Zeitraum vom 1. April 2019 bis zum 31. Dezember 2019:

  • Nettoeinnahmen: 26,676 Milliarden Yen (etwa 221,87 Millionen Euro; -0,5 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum)
  • Operatives Ergebnis: 6,429 Milliarden Yen (etwa 53,46 Millionen Euro; -9,5 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum)

Die Nettoeinnahmen im Bereich Unterhaltungssoftware belaufen sich auf 24,125 Milliarden Yen (etwa 200,62 Millionen Euro, +0,9 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum) mit einem Segmentergebnis von 5,799 Milliarden Yen (etwa 48,22 Millionen Euro, -7,9 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum). Eine Steigerung der Einnahmen erhofft sich Koei Tecmo in den nächsten Monaten durch Spiele wie Fairy Tail, Nioh 2 (PlayStation 4) und der West-Veröffentlichung von Warriors Orochi 4 Ultimate. Die Einnahmen aus Übersee machen einen Anteil von 36,8 % aus.


Atelier Ryza: Ever Darkness & the Secret Hideout wurde seit Erscheinen über 350.000 Mal (alle Plattformen) an den Einzelhandel und als Download verkauft, 190.000 Mal alleine im letzten Quartal, also im Zeitraum von Oktober bis Dezember 2019. Es ist damit auf einen guten Weg, das meistverkaufte Atelier-Spiel zu werden. Derzeit hat diesen Titel das Spiel Atelier Sophie: The Alchemist of the Mysterious Book (2016 für PlayStation 4, PlayStation 3, PlayStation Vita und Steam erschienen) mit über 370.000 Verkäufen inne.


Doch auch Warriors Orochi 4 Ultimate ist bereits in Japan und Asien erschienen und hat sich auf allen Plattformen bislang 120.000 Mal verkaufen können. Monster Rancher für Nintendo Switch und Smart-Geräte wurde über 80.000 Mal heruntergeladen. Blicken wir über den Tellerrand, so hat sich die Complete Edition von Nioh für PlayStation 4 und Steam 170.000 Mal im letzten Quartal verkauft. Die Beta von Nioh 2 wurde 700.000 Mal heruntergeladen.


Das Unternehmen hat im letzten Jahr auch an einer Vielzahl von Titeln mit Fremdmarken gearbeitet, darunter Fire Emblem: Three Houses, Dragon Quest Builders 2 und Marvel Ultimate Alliance 3: The Black Order. Das Unternehmensziel für die nächsten Jahre ist es weiterhin, die eigenen Marken zu stärken und globaler zu agieren.


Quelle: KOEI TECMO HOLDINGS (1), (2), (3), Twitter (Takashi Mochizuki), ResetEra – Newsbild: © Koei Tecmo

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board