Nintendo äußert sich zum aktuellen Status der Nintendo Switch Lite und deren Auswirkung auf die allgemeine Nutzerbasis

  • 19:00 - 07.02.2020
  • Hardware
  • Nintendo Switch
Newsbild zu Nintendo äußert sich zum aktuellen Status der Nintendo Switch Lite und deren Auswirkung auf die allgemeine Nutzerbasis

Im Rahmen des vergangenen Investorentreffens stand Nintendo den Anlegern Frage und Antwort zu den unterschiedlichsten Themen. Dazu zählte auch die im September des letzten Jahres veröffentlichte Nintendo Switch Lite und deren Auswirkung auf die Nutzerbasis der Nintendo Switch-Familie.


Waren es zum Geschäftshalbjahr noch etwa 43 Prozent, die sich neben der herkömmlichen Nintendo Switch auch eine Nintendo Switch Lite angeschafft haben, sind es nach den Feiertagen nur noch insgesamt 30 Prozent. Was bedeutet, dass mittlerweile mehr Personen die Nintendo Switch Lite als Erstsystem erworben haben.


Vor allem die Veröffentlichung der jüngsten Ableger der "Pokémon"-Hauptreihe Pokémon Schwert und Schild haben die Verkäufe des Geräts angehoben. Laut Representative Director und President Shuntaro Furukawa erkläre man sich das damit, dass viele Spieler der vorherigen Serieneinträge auf den Handhelds wieder zum Handheld in Form der Nintendo Switch Lite greifen.


Zudem sollen Frauen einen großen Anteil derjenigen ausmachen, die mit der Nintendo Switch Lite erst Teil der Nintendo Switch-Familie geworden sind. Somit sorgt der Start der Nintendo Switch Lite für eine Vergrößerung der allgemeinen Nutzerbasis. Dies soll allerdings nicht bedeuten, dass man nicht weiterhin daran arbeite, mehr Kaufreize für das Gerät zu schaffen als die bereits vorhandenen.


Besitzt ihr eine Nintendo Switch Lite? Seid ihr zufrieden mit dem Gerät?


Quelle: Nintendo – Newsbild: © Nintendo

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board