GDC 2020 wegen Sorgen um Coronavirus auf Sommer verschoben

  • 09:00 - 29.02.2020
  • Software
  • Nintendo Switch
Newsbild zu GDC 2020 wegen Sorgen um Coronavirus auf Sommer verschoben

Die große Entwicklertagung Game Developers Conference (GDC) hätte eigentlich am 16. März starten sollen, doch nachdem viele Entwickler wie Microsoft und Epic Games ihre Teilnahme in den letzten Wochen aus Sorge um das Coronavirus zurückgezogen haben, mussten die Veranstalter das Event schweren Herzens auf den Sommer verschieben.


Derzeit werden die Nachrichten allgegenwärtig von dem Coronavirus beherrscht, welcher Anfang des Jahres in China ausgebrochen ist und bereits einige Menschenleben gefordert hat. Auch in Deutschland sind zwischenzeitlich einige Fälle bekannt geworden. Auf der Website wurde dazu folgendes Statement veröffentlicht:

Zitat

Nach enger Beratung mit unseren Partnern in der Spieleentwicklungsbranche und der Community auf der ganzen Welt haben wir die schwierige Entscheidung getroffen, die GDC im März dieses Jahres zu verschieben.


Nachdem wir das letzte Jahr damit verbracht haben, uns mit unseren Beiräten, Rednern, Ausstellern und Veranstaltungspartnern auf die Messe vorzubereiten, sind wir wirklich verärgert und enttäuscht, dass wir Sie zu diesem Zeitpunkt nicht empfangen können.


Wir möchten uns bei allen unseren Kunden und Partnern für ihre Unterstützung, die offenen Diskussionen und die Ermutigung bedanken. Wie wir uns alle daran erinnern, geschehen große Dinge, wenn die Gemeinschaft auf der GDC zusammenkommt und sich verbindet. Aus diesem Grund haben wir die feste Absicht, im Laufe des Sommers eine GDC-Veranstaltung auszurichten. Wir werden mit unseren Partnern an den Details arbeiten und in den kommenden Wochen weitere Informationen über unsere Pläne austauschen.

Haltet ihr diese Entscheidung für richtig?


Quelle: gdconf.com, Nintendo Everything – Newsbild: © Informa PLC

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board