Gesundheit geht vor: Entwicklung der DLC-Kämpfer in Super Smash Bros. Ultimate durch COVID-19-Pandemie beeinträchtigt

  • 16:20 - 17.03.2020
  • Software
  • Nintendo Switch
Newsbild zu Gesundheit geht vor: Entwicklung der DLC-Kämpfer in Super Smash Bros. Ultimate durch COVID-19-Pandemie beeinträchtigt

In der neuesten Famitsu-Kolumne äußert sich Masahiro Sakurai über die neue Krankheit COVID-19 und gibt bekannt, dass der Coronavirus (SARS-CoV-2) leider auch die Arbeit an den DLC-Kämpfern für Fighters Pass 2 beeinträchtigt hat. Sakurai erzählt, dass er vorhatte, sich mit Publishern zu treffen, um DLC-Charakter-Informationen vorzustellen, doch diese Treffen wurden nun abgesagt und es ist ungewiss, wann die Arbeit nachgeholt werden kann.


Eigentlich sollten die DLC-Charaktere des Fighters Pass Vol. 2 in regelmäßigen Abständen bis Ende 2021 veröffentlicht werden, doch abhängig von der Verbreitung des Coronavirus hält Masahiro Sakurai Verschiebungen der DLC-Charaktere für möglich. Falls demnächst auch nur ein einziger Mitarbeiter im Büro positiv auf das Virus getestet werden sollte, würde laut Sakurai das gesamte Gebäude geschlossen und die Arbeiten an den Charakteren vorerst gänzlich gestoppt werden. Unabhängig davon kann sich der Super Smash Bros.-Schöpfer vorstellen, dass Charaktere selbst im Falle einer Unterbrechung der Arbeit bereits im Voraus wie geplant enthüllt werden.


Wir wünschen Masahiro Sakurai und seinem Team an dieser Stelle weiterhin alles Gute und hoffen, dass sich die Coronavirus-Lage in Japan nicht zu stark verschlimmert.


Quelle: Nintendo Everything, Twitter (PushDustIn) – Newsbild: © Nintendo

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board