Masahiro Sakurai äußert sich über die Folgen der Coronavirus-Krise für die Videospielindustrie

  • 20:40 - 20.03.2020
  • Software
  • Nintendo Switch
Newsbild zu Masahiro Sakurai äußert sich über die Folgen der Coronavirus-Krise für die Videospielindustrie

Bereits vor ein paar Tagen berichteten wir darüber, dass die Ausbreitung des Coronavirus einen starken Einfluss auf die Entwicklung der DLC-Kämpfer in Super Smash Bros. Ultimate hat. Es ist daher möglich, dass die Veröffentlichungen der Charaktere verschoben werden muss.


Nun ist die gesamte Famitsu-Kolumne von Masahiro Sakurai erschienen, in welcher sich der Super Smash Bros.-Vater auch über den generellen Einfluss der Corona-Pandemie auf die Videospielindustrie äußert und diesbezüglich keinen falschen Optimismus an den Tag legt:

Zitat

Wenn man bedenkt, dass alle von uns unbedingt daheim bleiben sollen, kommt man leicht auf den Gedanken, dass Videospiele einen Einbruch der Verkaufszahlen hinnehmen werden müssen. COVID-19 wirft einen Schatten auf die Produktion von diesen Videospielen. Wir könnten schon bald Ankündigungen von Spieleverschiebungen erleben oder die Nachricht hören, dass es bei diversen Videospielen Unterbrechungen in der Entwicklung gab das wird nicht zu vermeiden sein. Ich sehe keinen Weg, der ermöglicht, dass die Dinge weiterhin nach Plan laufen, solange die Personenstunden weiter reduziert bleiben.

Denkt ihr, dass Masahiro Sakurai mit seinen ernsten Worten recht hat und wir schon bald Veröffentlichungs-Verschiebungen für diverse Spiele erleben werden?


Quelle: Nintendo Everything – Newsbild: © Nintendo

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board