Kurios: Bandai Namco äußert versehentlich auf Twitter heftige Kritik an Animal Crossing: New Horizons

  • 16:40 - 23.03.2020
  • Software
  • Nintendo Switch
Newsbild zu Kurios: Bandai Namco äußert versehentlich auf Twitter heftige Kritik an Animal Crossing: New Horizons

Bandai Namco Entertainment und Nintendo pflegen seit Jahren eine enge Kooperation: Beispielsweise wirkte die japanische Firma sowohl am erfolgreichsten (Mario Kart 8 Deluxe) als auch am zweiterfolgreichsten Nintendo Switch-Spiel (Super Smash Bros. Ultimate) in der Entwicklung maßgeblich mit. Umso überraschender ist daher die Nachricht, dass über den US-Twitter-Account von Bandai Namco kürzlich folgende Kritik an Animal Crossing: New Horizons geäußert wurde:

Zitat

Nintendo hat Animal Crossing ernsthaft so entwickelt, dass man nur eine Insel pro Switch haben kann?! Dass verschiedene User gezwungen werden, um Ressourcen zu kämpfen? Auch ein Weg, dies zu einem unschönen Erlebnis zu machen.


Mittlerweile wurde der entsprechende Tweet wieder gelöscht, doch natürlich hatten zahlreiche User in der Zwischenzeit die heftige Kritik bereits in Form von Screenshots festgehalten:



Es wird spekuliert, dass einer der Bandai Namco-Mitarbeiter statt mit dem privaten Account aus Versehen mit dem Firmenaccount angemeldet war und diese Unachtsamkeit der Auslöser für das Hoppala war. Eine offizielle Stellungnahme seitens Bandai Namco blieb bislang aus.


Auch bei uns auf ntower schlug die Nachricht, dass in Animal Crossing: New Horizons nur eine Insel pro Konsole möglich sein würde, hohe Wellen. Haltet ihr die versehentlich geäußerte Kritik von Bandai Namco für gerechtfertigt?


Quelle: Twitter (Kyoudai) – Newsbild: © Nintendo

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board