Nintendo Switch-Spieletest: Vampire: The Masquerade - Coteries of New York

  • 10:40 - 08.04.2020
  • Software
  • Nintendo Switch
  • Nintendo eShop
Newsbild zu Nintendo Switch-Spieletest: Vampire: The Masquerade - Coteries of New York
Test

Dracula, Alucard, Seras Victoria, Cassidy, die bösen Vampire aus Blade oder gar Edward Cullen, bei ihnen allen handelt es sich um Vampire aus diversen Filmen, Serien oder Animes. Sie und viele weitere haben unser Bild über die blutsaugenden Untoten auf die eine oder andere Art und Weise geprägt und geformt. Doch was, wenn ich euch sage, dass das alles pure Absicht ist? Dass die wahren Vampire schon seit Jahrtausenden unter uns leben, und die Popkultur so nutzen, dass wir sie als Fantasy-Figuren abtun, nur damit sie in Wahrheit die Geschicke der Welt aus dem Schatten heraus leiten und manipulieren können?


Genauso ist es jedoch in der sogenannten Welt der Dunkelheit, einem spielerischen Universum aus der Feder des Verlages White Wolf, in der auch Vampire: The Masquerade - Coteries of New York angesiedelt ist und das mit eben solchen Ideen spielt. Darin werdet ihr nämlich als unschuldiger Bürger in das Intrigenspiel der Untoten verwickelt und müsst fortan als Blutsauger in einer Gesellschaft überleben, in der nichts ist wie es scheint und Loyalität überlebenswichtig und zeitgleich tödlich. Ob das Spiel die düstere Pen-&-Paper-Vorlage gut umgesetzt hat und ob es euch auch mit einer guten Geschichte bei Laune halten kann, all das erfahrt ihr in unserem Spieletest.


Hier geht es zum Spieletest!


Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!


Newsbild: © Draw Distance

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board