E3 2020 // Keine digitale Ersatzveranstaltung mehr geplant

  • 11:20 - 08.04.2020
  • Software
  • Nintendo Switch
Newsbild zu E3 2020 // Keine digitale Ersatzveranstaltung mehr geplant
E3

Nach der Absage der E3 2020 aufgrund der Corona-Pandemie hieß es von Seiten des Veranstalters Entertainment Software Association (ESA) zunächst, dass man nach einer Möglichkeit suche, die Veranstaltung durch ein digitales Angebot zu ersetzen. In einer Antwort der ESA auf eine Anfrage des Magazins PC Gamer heißt es aber nun, dass diese Pläne eingestellt wurden. Es wird also keine digitale Ersatzveranstaltung für die Messe geben. Wörtlich heißt es in der Erklärung:


Zitat

Angesichts der durch die COVID-19-Pandemie verursachten Störungen werden wir im Juni keine Online-Veranstaltung zur E3 2020 präsentieren. Stattdessen werden wir mit den Ausstellern zusammenarbeiten, um in den kommenden Monaten für einzelne Firmenankündigungen zu werben und diese zu präsentieren, auch auf http://www.E3expo.com. Wir freuen uns darauf, unsere Branche und unsere Community im Jahr 2021 zusammenzubringen, um eine neu konzipierte E3 mit neuen Angeboten zu präsentieren, die unser Publikum begeistert.


Statt eines zentralen Events will die ESA nun also daran arbeiten, Publisher und Entwickler bei einzelnen Ankündigungen in den kommenden Monaten zu unterstützen. Haltet ihr das für den richtigen Weg oder hättet ihr eine zentrale digitale Veranstaltung bevorzugt?


Quelle: PC Gamer, Nintendo Life – Newsbild: © Entertainment Software Association

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board