Graphic Novel-Rezension: Die Farbe der Dinge

  • 07:00 - 12.04.2020
  • Sonstige
  • Über den Tellerrand
Newsbild zu Graphic Novel-Rezension: Die Farbe der Dinge
Tellerrand

Ihr kennt doch sicherlich diese Schautafeln an öffentlichen Plätzen? Diese, auf denen ihr euren Standort bestimmen und feststellen könnt, wie ihr am schnellsten zum Punkt X gelangt. Heute möchte ich euch dazu ein komplettes Buch vorstellen. Nicht etwa eine Aneinanderreihung von Infografiken, sondern eine Graphic Novel mit einer ernsthaften Geschichte. Der 14-jährige Simon Hope gewinnt den Hauptpreis von mehreren Millionen Pfund beim Pferderennen. Doof nur, dass seine Mutter im Koma liegt, sein Vater sich in eine andere Stadt abgesetzt hat und Simon nicht die hellste Kerze auf dem Kuchen ist. Letzten Endes rettet ein Blauwal vielleicht das Leben von Simon.


Was sich hier so wirr anhört, findet in Die Farbe der Dinge gekonnt zueinander und macht dann auch Sinn. Wie gesagt, alles dargestellt mit farbigen Punkten und im Stil von Infografiken. So etwas habt ihr noch nicht gesehen.


Hier geht es zur Graphic Novel-Rezension!


Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!


Newsbild: © Edition Moderne

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board