Wii U und Nintendo 3DS: Eingeschränkter Nintendo eShop für Lateinamerika und die Karibik wird eingestellt

  • 21:00 - 28.04.2020
  • Software
  • Wii U
  • Nintendo 3DS
  • Nintendo eShop
Newsbild zu Wii U und Nintendo 3DS: Eingeschränkter Nintendo eShop für Lateinamerika und die Karibik wird eingestellt

Ab dem 31. Juli 2020 werden Nintendo-Fans in 42 Ländern von Lateinamerika und der Karibik keinen Zugang mehr zu den eingeschränkten Nintendo eShop-Diensten des Nintendo 3DS und der Wii U haben. Dies gab Nintendo of America offiziell bekannt. Zu den betroffenen Staaten zählen unter anderem Bolivien, Chile, Costa Rica, Argentinien, Guatemala, Jamaika, Venezuela und Peru. Im Gegensatz zu einem vollständigen Nintendo eShop gibt es in dem eingeschränkten Nintendo eShop der 42 Länder nur folgende Funktionen:

  • Einlösen von Downloadcodes
  • Herunterladen von über Downloadcodes erhaltener Software
  • Herunterladen von Updates für die eigene Software

Allerdings sind weder Mexiko noch Brasilien betroffen. Denn während Mexiko einen vollständigen Nintendo eShop auf beiden Systemen besitzt, gibt es in Brasilien nur einen vollständigen Nintendo eShop für den Nintendo 3DS. Der Nintendo eShop der Nintendo Switch ist davon nicht betroffen. Ob es in den Regionen einen vollständigen Nintendo eShop geben wird, nannte Nintendo nicht. Als Begründung wurde eine Neubewertung des Marktes und eine Entscheidung aufgrund diverser Faktoren angeführt.


Europa ist bislang nicht von einer Schließung betroffen. Nutzt ihr noch den Nintendo eShop des Nintendo 3DS oder der Wii U?


Quelle: Nintendo – Newsbild: © Nintendo

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board