Gerücht: Coronavirus verhindert eine Nintendo Direct im Juni

  • 17:40 - 30.04.2020
  • Software
  • Nintendo Switch
Newsbild zu Gerücht: Coronavirus verhindert eine Nintendo Direct im Juni
Gerücht

Laut dem Portal Venture Beat, welches uns bereits in den letzten Monaten mit zuverlässigen Informationen rund um Nintendo Direct-Präsentationen versorgte, wird durch die Coronavirus-Pandemie keine Nintendo Direct-Präsentation im Juni ausgestrahlt. Anfangs war es wohl geplant, trotz ausgefallener E3 2020-Messe eine digitale Präsentation mit vielen Nintendo Switch-Spielen im gleichen Monat abzuhalten. Nintendo plante außerdem zu dieser Präsentation einige Spiele zum 35. Geburtstag von Super Mario vorzustellen.


Augenscheinlich informiert Nintendo derzeit die Partner darüber, dass die geplante Präsentation im Juni ausfallen wird und man derzeit nicht weiß, ob diese überhaupt vor Ende des Sommers abgehalten werden kann. Dies ist dem Work-from-Home-Modell im japanischen Raum geschuldet, denn viele Unternehmen waren darauf nicht vorbereitet. Viele Japaner hätten Zuhause nicht die Werkzeuge zur Verfügung, um die Arbeit im gleichen Tempo in den eigenen vier Wänden zu erledigen und somit kommen in diesem Jahr viele Verschiebungen auf uns zu. Außerhalb des Aufnahmestudios ist es schwierig, eine qualitativ hochwertige Präsentation vorzubereiten, somit wird man es offensichtlich nicht mehr schaffen, die Präsentation bis Anfang Juni fertig zu bekommen.


Natürlich ist es bislang nur ein Gerücht und wir sollten erstmal abwarten, falls Nintendo uns darüber informieren möchte. Wärt ihr traurig über den Wegfall der Präsentation?


Quelle: Venture Beat – Newsbild: © Nintendo

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board