Kurios: Verschwörungstheorie rund um Animal Crossing: New Horizons und das Coronavirus als Thema in amerikanischer Late-Night-Show

  • 13:40 - 04.05.2020
  • Software
  • Nintendo Switch
Newsbild zu Kurios: Verschwörungstheorie rund um Animal Crossing: New Horizons und das Coronavirus als Thema in amerikanischer Late-Night-Show

Animal Crossing: New Horizons ist in aller Munde und sorgt seit der kürzlichen Veröffentlichung immer wieder für kuriose Schlagzeilen. So nutzte beispielsweise ein Lehrer in China das Spiel für den Mathematikunterricht und Tom Nooks Zinskürzungen schafften sogar den Sprung auf die Titelseite der Financial Times.


Nicht nur bei uns wurden Coronavirusmaßnahmen scherzhaft in Verbindung mit Animal Crossing: New Horizons gebracht (Stichwort Ausgangssperren und Maskenpflicht) – in der Nacht von gestern auf heute wurde in der bekannten amerikanischen Late-Night-Show "Last Week Tonight with John Oliver" mit einem Augenzwinkern über eine Verschwörungstheorie rund um den Ausbruch des Coronavirus im Zusammenhang mit der für Nintendo günstigen Veröffentlichung von Animal Crossing: New Horizons geplaudert:

Zitat

Nur weil etwas wahrscheinlich wahr ist, darf man nicht automatisch annehmen, dass es tatsächlich richtig ist. Hat Nintendo COVID-19 kreiert und in die Welt gesetzt, um Animal Crossing: New Horizons an eine neuerdings gefangengehaltene Zielgruppe zu bringen und somit die Verkäufe anzukurbeln? Wir wissen es nicht ganz genau – zwar stimmen wir wohl prinzipiell alle zu, doch wir können es noch nicht mit absoluter Sicherheit sagen.


Die entsprechende Passage (ab 18:24) könnt ihr euch in der soeben auf YouTube veröffentlichten Last Week Tonight-Episode ansehen:



Was haltet ihr von der verlinkten Passage – ein lustiger Gag oder hätte sich John Oliver in der jetzigen Lage solch einen Scherz sparen können?


Quelle: YouTube (LastWeekTonight) – Newsbild: © Nintendo, Bildmontage: © ntower

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board