Etliche Details zu Metal Max Xeno: Reborn enthüllt

  • 14:00 - 06.05.2020
  • Software
  • Nintendo Switch
Newsbild zu Etliche Details zu Metal Max Xeno: Reborn enthüllt

Publisher Kadokawa Games hat heute diverse neue Informationen zu ihrem Panzer-Kriegsspiel Metal Max Xeno: Reborn enthüllt. Darunter befinden sich Details zur Modifikation von Panzern und die Vorstellung einzelner Vehikel. Wir haben euch die wichtigsten Informationen übersetzt.


  • Bis zu 13 Teile können an einem Panzer modifiziert werden.
  • Im Vergleich zum Original gibt es deutlich mehr Optionen, um Monster in die Flucht zu schlagen.
  • Es gibt keine fest montierten Waffen mehr. Bis zu fünf Waffen-Slots lassen sich frei bestücken.
  • Jeder "Turret" für jeden Panzer kann wie jede Waffe modifiziert werden. Bis zu fünf freischaltbare "Slots".
  • Bis zu fünf Spezialchips lassen sich in der Garage für jeden Panzer freischalten.
  • Es gibt keine Beschränkungen mehr beim Ausrüsten von C-Einheiten.
  • Mithilfe von Gehäusemodifikationen kann man den Stil und das Gewicht eines Panzers ändern.
  • Umso leichter der Panzer, desto mehr Waffen kann er ausrüsten.
  • Jeder Panzer, der im Spiel auftaucht, lässt sich zu einer "Double Engine"-Einheit aufrüsten. Dafür benötigt man den speziellen und sehr seltenen "Double Engine"-Chip.
  • Die "Double Engine" benötigt drei freie Slots.
  • Jäger müssen jeden Panzer genau kennen, ihn perfekt kontrollieren und passend modifizieren, um im Spiel zu überleben.
  • Wild Bus

    • Der Wild Bus existierte bereits in Metal Max Xeno: Reborn.
    • Vorne am Gehäuse bietet er eine stabile Eisenplatte. Die Fenster des Busses hingegen haben keine Scheiben mehr.
    • Der Wild Bus ist eines der wenigen Fahrzeuge mit einem "General Vehicle Type"-Gehäuse. Diese bieten eine hohe Geschwindigkeit und Ausweichrate und hat für die leichte Klasse eine relativ gute Verteidigung.
    • Der Wild Bus hat die einzigartige Fähigkeit, das Passagieren ermöglicht, aus den scheibenlosen Fenstern zu schauen.
  • PLT-01

    • Ein leistungsstarker, mittelgewichtiger Panzer, der nach einem neu entwickelten Fahrzeug eines bestimmten Landes designt wurde.
    • Der PLT-01 bietet schicke wissenschaftliche Waffen, die sein elegant kurviges und wunderschönes Gehäuse-Design unterstreichen.
    • Mit der Verwendung der normalen Leistung und dem hohen Potenzial, was Modifikationen angeht, wird er ohne Frage ein standhafter Angreifer, der lange Kämpfe von Beginn bis Ende übersteht.
  • Li'l Squirt

    • Ein Panzer, den man erhält, wenn man das "Superdreadnough"-klassifizierte Monster mit dem gleichen Namen bezwingt.
    • Das Gehäuse ist mit gepanzerten Fliesen umgeben, was ihn zu einer wahren mobilen Festung macht.
    • Sein Double Engine-Gehäuse bietet viele mächtige Waffen.
    • Erhöht ihr seine Verteidigungswerte mit Panzermodifikationen bis zum Limit, wird er zu einer Eisenfestung, die das Schlachtfeld bis zum bitteren Ende übersteht.
  • Wolf

    • Dem Merkava mkll nachempfunden, ist der Spitzname des Red Wolf-Panzers "Scarlet Revenger".
    • Bereits seit dem ersten Metal Max-Spiel existiert der Wolf und ist bei Fans seitdem eine beliebte Wahl.
    • Im Gegensatz zum Original-Metal Max Xeno ist dieser Panzer nicht das Startmodell. Ihr erhaltet ihn stattdessen in der Mitte des Spiels.
    • Selbst unter den mittelgewichtigen Panzern hat Wolf viele sehr gute Modifikationen, die ihn zu einem vielfältigen Modell werden lassen können, angefangen von einem schneller Angreifer bis hin zu einem Ausdauer-Kämpfer. Ohne Frage wird er zu einem wichtigen Verbündeten im Kampf gegen viel stärkere Monster, die im späteren Verlauf des Spiels auftauchen.

In unsere Spielegalerie findet ihr viele Bilder, darunter auch von den Panzern, über die wir in dieser News gesprochen haben.


Spielegalerie zu Metal Max Xeno: Reborn


Quelle: Gematsu – Newsbild: © Kadokawa Games

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board