Animal Crossing: Pocket Camp feiert im April seinen finanziell besten Monat seit Veröffentlichung

  • 18:00 - 06.05.2020
  • Software
  • Smart Device
Newsbild zu Animal Crossing: Pocket Camp feiert im April seinen finanziell besten Monat seit Veröffentlichung

Der Erfolg von Animal Crossing: New Horizons hat auch dem Mobile-Ableger Animal Crossing: Pocket Camp wieder neues Leben eingehaucht und ihm im April sogar zu seinem finanziell besten Monat verholfen. Wie die Marktforschungsgruppe Sensor Tower berichtet, gaben die Spieler im vergangenen Monat, also kurz nach dem Erscheinen der Nintendo Switch-Version, insgesamt 7,9 Millionen US-Dollar für die mobile Simulation aus. Gleichzeitig haben die Gesamtausgaben der Spieler nun die Marke von 150 Millionen US-Dollar geknackt.


Nachfolgend seht ihr eine Aufstellung der Spielerausgaben in den vergangenen zwölf Monaten:
[Blockierte Grafik: https://sensortower-itunes.s3.us-east-1.amazonaws.com/blog/2020/05/animal-crossing-pocket-camp-revenue-by-month.jpg]
© Sensor Tower


Mit 112,8 Millionen US-Dollar stellen die japanischen Spieler dabei für Animal Crossing: Pocket Camp den mit großem Abstand lukrativsten Markt dar. Etwas abgeschlagen, aber noch auf dem zweiten Platz, finden sich die USA mit 29,2 Millionen wieder, was aber nur noch einem Anteil von 19 % entspricht. Deutschland taucht in der Auflistung von Sensor Tower hingegen gar nicht auf, während Großbritannien mit immerhin noch zwei Millionen US-Dollar den dritten Platz belegt. Den Großteil des Umsatzes generierte dabei die iOS-Version mit 91 Millionen US-Dollar (was einem Anteil von 59,6 % entspricht). Der Ableger aus Google's Play Store sorgte für einen Umsatz von 61,6 Millionen US-Dollar (40,4 %).


Betrachten wir die Downloadzahlen, stellt sich der April 2020 als zweitbester Monat der bunten Simulation dar, wobei nur im November 2017, dem Veröffentlichungsmonat von Animal Crossing: Pocket Camp, mehr Downloads generiert wurden. Seht dazu nachfolgend die Zahlen der vergangenen zwölf Monate:
[Blockierte Grafik: https://sensortower-itunes.s3.us-east-1.amazonaws.com/blog/2020/05/animal-crossing-pocket-camp-downloads-by-month.jpg]
© Sensor Tower


Interessanterweise stehen die USA bei den Downloadzahlen mit 16 Millionen deutlich vor Japan mit zehn Millionen an erster Stelle. Auf dem dritten Platz findet sich mit Frankreich mit vier Millionen Downloads sogar ein Land wieder, das beim Umsatz kaum eine Rolle spielt und in der Auflistung von Sensor Tower nicht erwähnt wurde. Allerdings hat Apple auch bei den Downloadzahlen von Animal Crossing: Pocket Camp leicht die Nase vorn. So wurde das Spiel insgesamt 24 Millionen Mal aus dem App Store und etwa 20,8 Millionen Mal aus dem Google Play Store heruntergeladen.


Animal Crossing: New Horizons beweist, wie wichtig Animal Crossing als IP im Portfolio von Nintendo mittlerweile geworden ist. Dass Nintendo mit dem Veröffentlichen eines Nintendo Switch-Titels in der Lage ist, Ablegern auf anderen Plattformen wieder frischen Wind einzuhauchen und so deren Umsätze zu steigern, zeigt, dass sie es wirklich verstehen, ihren Franchises auf mehreren Plattformen zum Durchbruch zu verhelfen.


Spielt ihr Animal Crossing: Pocket Camp noch auf dem Smartphone oder hält euch die Nintendo Switch-Version fest in ihrem Bann?


Quelle: Sensor Tower - Newsbild: ©️ Nintendo

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board