Nintendo Switch-Shooter The Bullet: Time of Revenge entstammt allem Anschein nach dem Unity Asset Store

  • 10:00 - 17.05.2020
  • Software
  • Nintendo Switch
  • Nintendo eShop
Newsbild zu Nintendo Switch-Shooter The Bullet: Time of Revenge entstammt allem Anschein nach dem Unity Asset Store

Seit letzter Woche ist der Shooter The Bullet: Time of Revenge für die Nintendo Switch erhältlich und sorgt seitdem für eine Menge Unmut im Internet. Wie sich nämlich herausgestellt hat, handelt es sich hierbei um einen Titel aus dem Unity Asset Store mit dem Namen Hammer 2 aus dem Jahre 2015, welcher Entwicklern als Grundlage dienen sollte, eigene Spiele zu entwerfen. Allem Anschein nach wurde jedoch von der Vorlage, bis auf den Namen, nichts weiter verändert, was zwar nicht verboten, jedoch sehr fragwürdig ist.


Der Fachbegriff hierfür ist Asset Flip. Hiermit bezeichnet man das Vorgehen, wenn eine Person oder ein Entwicklerstudio fertige Assets nimmt und diese nach minimalen Veränderungen als fertiges Spiel zum Kauf anbietet. Im oben genannten Beispiel kostet das Asset-Set von Hammer 2 im Unity Asset Store rund 45 €. The Bullet: Time of Revenge wird im Nintendo eShop für 4,49 € verkauft. Für manche Entwickler ist dies ein einfaches und zugleich lukratives Vorgehen.


Empfindet ihr ein solches Vorgehen als Betrug am Kunden?


Quelle: GoNintendo, Unity Asset Store – Newsbild: © Art Games Studio

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board