Weitere Mobile-Spiele von Nintendo in Arbeit – kein Fokus auf die regelmäßige Veröffentlichung neuer Titel

  • 20:20 - 17.05.2020
  • Software
  • Smart Device
Newsbild zu Weitere Mobile-Spiele von Nintendo in Arbeit – kein Fokus auf die regelmäßige Veröffentlichung neuer Titel

Im Zuge des vergangenen Investorentreffens, welches dieses Mal auf digitalem Wege abgehalten wurde, stand Nintendo-Präsident Shuntaro Furukawa wieder einmal neugierigen Investoren Rede und Antwort. Ein Thema, welches zur Sprache kam, ist Nintendos aktueller Stand im Mobile-Business. Laut Herrn Furukawa fokussiere sich Nintendo im Moment darauf, die sechs bereits veröffentlichten Applikationen fortlaufend zu unterstützen. Dennoch befänden sich auch neue Applikationen in Entwicklung, zu welchen man im Moment aber nichts anzukündigen habe.


Auf die Zukunft blickend betont der Nintendo-Präsident, dass es nicht Nintendos Ziel sei, regelmäßig neue Titel für Smart-Geräte zu veröffentlichen. Stattdessen wolle man die Zugkraft von Mobile-Spielen nutzen, um eine möglichst große Gruppe an Spielerinnen und Spielern mit Nintendo-Marken vertraut zu machen. Gleichzeitig sei es in Nintendos Interesse, bereits etablierten Fans fortlaufende Spiele-Services individueller Nintendo-Marken zu bieten. Indem sich Nintendo am Mobile-Markt beteiligt, stelle sich das Unternehmen insgesamt breiter auf, was dem Geschäft zugutekomme.


Nintendos Mobile-Spiele erfreuen sich einer hohen Anzahl an Downloads und aktiven Nutzerinnen und Nutzern. Als Beispiel nennt Herr Furukawa Super Mario Run, welches auf über 400 Millionen mobilen Endgeräten heruntergeladen wurde, und Mario Kart Tour, welches auch aktuell noch von einer großen Spielerschaft verfolgt wird. Mit der Veröffentlichung von Animal Crossing: New Horizons für die Nintendo Switch ließ sich außerdem eine Synergie zwischen Nintendos Konsolen-Hauptgeschäft und dem Mobile-Geschäft erkennen. Dank des neuen Ablegers gewann Animal Crossing: Pocket Camp viele neue Spielerinnen und Spieler und konnte auch alte Nutzerinnen und Nutzer, die die App nicht mehr aktiv nutzten, zurückgewinnen. Diesen Ansatz wolle Nintendo auch in Zukunft weiterverfolgen und so in engerem Kontakt mit seinen Konsumenten stehen.


Für das Mobile-Geschäft erwarte Nintendo im Fiskaljahr bis März 2021 keinen sonderlichen Anstieg der Umsätze.


Wie steht ihr zu Nintendos Mobile-Spielen? Haben euch diese schon einmal Lust auf Nintendos andere Produkte machen können?


Quelle: Nintendo – Newsbild: © Nintendo

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board