Daedalic Entertainment wieder unabhängig: Gründer kauft Mehrheitsanteile zurück

  • 08:00 - 22.05.2020
  • Sonstige
  • Über den Tellerrand
Newsbild zu Daedalic Entertainment wieder unabhängig: Gründer kauft Mehrheitsanteile zurück
Tellerrand

Das deutsche Unternehmen Daedalic Entertainment gehörte seit 2014 mit 51 % zur Bastei Lübbe AG. Allerdings war dieser Ankauf für die Bastei Lübbe AG nicht so gewinnbringend wie zunächst erhofft, sodass es zu Wertberichtigungen von Daedalic Entertainment kam. Die Bastei Lübbe AG suchte schließlich nach einem Käufer für die Anteile. Allerdings wurde in dieser Woche angekündigt, dass Daedalic Entertainment-Gründer Carsten Fichtelmann 41 % der Anteile zurückgekauft habe, wodurch die Bastei Lübbe AG nur noch 10 % Anteile am Hamburger Entwickler besitzt.


Damit ist das Unternehmen wieder weitgehend unabhängig, allerdings habe die Unternehmensleitung auch in den letzten Jahren die volle kreative Kontrolle über das Studio besessen. Das Unternehmen hatte einst über 100 Mitarbeiter, jedoch sind derzeit nur etwa 60 Personen an den Standorten Hamburg und München beschäftigt.


Mit handgezeichneten Adventure-Spielen wie Edna & Harvey: The Breakout - Anniversary Edition erlang das deutsche Unternehmen einen gewissen Bekanntheitsgrad in der deutschen Spielerszene. Derzeit entwickelt ein Großteil des Entwicklerteams das Action-Adventure Der Herr der Ringe: Gollum, welches für PC und Next-Gen-Systeme im nächsten Jahr erscheinen soll. Eine Nintendo Switch-Version wurde nicht angekündigt. Allerdings soll es auch in diesem Jahr einige Spieleveröffentlichungen geben.


Seid ihr Fans von Daedalic Entertainment?


Quelle: GamesWirtschaft (1), (2) – Newsbild: © Daedalic Entertainment

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board