Repentance-DLC für The Binding of Isaac: Rebirth weiterhin in Entwicklung

Nintendo Switch Nintendo 3DS

| Software
Das unter anderem für Wii U und den New Nintendo 3DS erschienene The Binding of Isaac: Rebirth, ein Remake des Klassikers The Binding of Isaac, erfuhr bereits im September 2017, zusammen mit der Erweiterung Afterbirth+, eine digitale sowie physische Wiederveröffentlichung auf der Nintendo Switch. Seit 2018 ist nun bekannt, dass Nicalis an einem zweiten und letzten DLC, welcher auf den Namen Repentance hört, arbeitet.

Bekannt war, dass diese Erweiterung im Laufe des Sommers erscheinen sollte. Zu diesem Zeitfenster äußerte sich nun der Serienschöpfer Edmund McMillen via Twitter. Laut ihm befindet sich Repentance weiterhin in Entwicklung, um „weitere Bosse, Gegenstände, ein oder zwei Zwischensequenzen und Bonus-Inhalte hinzuzufügen“. Schuld an der Verzögerung habe, laut seiner Aussage, übrigens die aktuelle Corona-Krise.

Den entsprechenden Tweet könnt ihr euch hier ansehen:


Falls ihr es noch nicht wusstet: Repentance war ursprünglich ein Fan-Mod namens Antibirth, welcher sehr großen Anklang innerhalb der The Binding of Isaac-Community fand. Zur Überbrückung der Wartezeit bis zur Veröffentlichung findet ihr nachfolgend etwas Off-Screen-Gameplay von der Spielemesse PAX West aus dem Jahre 2018:


Seid ihr schon gespannt auf das große Finale der The Binding of Isaac-Serie?

Quelle: Dualshockers, Twitter (Edmund McMillen) – Newsbild: HeadUp Games, Nicalis, Inc.


You can't see the news comments? Please report this problem to our support board