Entwickler von Minecraft Dungeons über die Nutzung der Unreal Engine

  • 07:00 - 26.05.2020
  • Software
  • Nintendo Switch
  • Nintendo eShop
Newsbild zu Entwickler von Minecraft Dungeons über die Nutzung der Unreal Engine

Heute ist Minecraft Dungeons für eine Reihe an Systemen, einschließlich der Nintendo Switch, erschienen. Doch das Entwicklerteam von knapp 20 Personen musste bei der Entwicklung des Titels auf ihren Ressourceneinsatz achten, weswegen nicht die Minecraft-Engine verwendet wurde. Die Entwickler entschieden sich für die Nutzung der Unreal Engine, wie sie in einem Video vom offiziellen YouTube-Kanal der Unreal Engine darlegen:



So versuchte man, die Welt von Minecraft über das Hauptspiel hinaus zu erweitern. Die Macher fokussierten sich dabei auf Action, Abenteuer und den Drang zum Entdecken, wodurch sie auf das Dungeon-Crawler-Genre stießen. Natürlich musste all dies ansehnlich gestaltet werden, mit vielen Partikeleffekten und hochwertigen Animationen. Dementsprechend war die Wahl der Entwicklerwerkzeuge auch wichtig, weswegen man nach ersten internen Recherchen schnell zur Unreal Engine übergegangen ist.


Doch nicht nur die Wahl der Technologie wandelte sich über die Entwicklungszeit hinweg, denn das Spiel begann als Einzelspielerprojekt und wurde um immer zusätzlichere Mehrspielerfunktionalitäten erweitert. Hier konnten die Entwickler auf Funktionen der Unreal Engine zurückgreifen, die ihnen viel Arbeit bei der Implementierung der Mehrspielerfunktionen abnahmen, wodurch an anderen Stellen schneller Hand angelegt werden konnte. Zudem war es dank der vorhanden Werkzeuge möglich, die Größe des Projekts innerhalb des Zeitrahmens besser zu justieren. Des Weiteren half der Zugriff auf den Quellcode der Engine, vor allem mit Blick auf die Entwicklung für mehrere Systeme. Denn ein direkter Zugriff auf die Codebasis ließ die Entwickler auch viel freier arbeiten.


Habt ihr euch schon in die Welt von Minecraft Dungeons gestürzt?


Quelle: Unreal Engine– Newsbild: © Mojang Studios

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board