Azur Lane: Crosswave bringt heiße Seegefechte auf die Nintendo Switch

  • 08:20 - 29.05.2020
  • Software
  • Nintendo Switch
Newsbild zu Azur Lane: Crosswave bringt heiße Seegefechte auf die Nintendo Switch

Wie Idea Factory und Compile Heart ankündigten, wird eine Nintendo Switch-Version von Azur Lane: Crosswave am 17. September 2020 in Japan erscheinen. Das Spiel wurde dort erstmals am 29. August 2019 für die PlayStation 4 veröffentlicht. Eine internationale Version wird seit dem 13. Februar 2020 über Steam für den PC vertrieben, wobei die lokalisierte PlayStation 4-Version am 13. Februar 2020 in Nordamerika und am 21. Februar 2020 letztlich auch in Europa erschienen ist.


Die Neuerungen:


Die Nintendo Switch-Version soll für 7.800 Yen (etwa 66 Euro) verkauft werden und enthält neben allen Inhalten des Originals zusätzliche Extras. Taihou und Formidable, zwei der fünf DLC-Charaktere, sind in dieser Version bereits inklusive. Das gilt auch für ihre eigenen Storykapitel, welche sich nun regulär nach Abschluss der Hauptstory freischalten lassen. Außerdem wurde der Fotomodus erweitert und erlaubt nun Fotos mit bis zu sechs Charakteren auf dem Bildschirm. Als Vorbestellerbonus kann ein Downloadcode für den Gast-Charakter Neptunia erhalten werden.


Schaut euch nachfolgend den Trailer zur Nintendo Switch-Version von Azur Lane: Crosswave sowie das Opening-Video des Spiels an:




Hintergrund:


Bei Azur Lane: Crosswave handelt es sich um das erste Spiel des Azur Lane-Universums für Konsolen und PC. Entwickelt von Felistella und veröffentlicht von Idea Factory / Compile Heart verwandelt der Titel das Shoot 'em up-Gameplay des originalen Azur Lane-Mobile-Spiels in ein Action-RPG mit vollständig realisierten 3D-Modellen und -Umgebungen. Zur Auswahl stehen über 25 spielbare Charaktere und über 30 unterstützende Charaktere, die eurer Flotte hoffentlich zum Sieg verhelfen werden. Dieses Spiel führt dabei zwei völlig neue Charaktere namens Shimakaze und Suruga ein.


Das Azur Lane-Universum ist in einer Welt angesiedelt, in der Kriegsschiffe humanoide Formen annehmen und sich zu Marinen zusammenschließen. Nachdem ein Seekrieg ausbricht, sehen sich die Fraktionen immer wieder neuen Konflikten ausgesetzt, in denen die sogenannten „Shipgirls“ gegeneinander antreten. Im Kontext von Azur Lane: Crosswave können diese Konflikte innerhalb der Kampagne aber auch in anderen Modi erlebt werden. Der Schlüssel zum Erfolg ist dabei eine ausgewogene Flotte sowie eine starke Ausrüstung – und nicht zu vergessen euer Geschick, während ihr die feindlichen Schiffe und Flugzeuge bombardiert.


Mehr Azur Lane gibt es im offiziellen Mobile-Spiel, welches kostenlos für iOS und Android heruntergeladen werden kann. Das ursprünglich aus China stammende Franchise ist bislang leider nicht in deutscher Sprache zu genießen, erhielt im Mai 2019 aber eine englische Version vom Publisher Yostar.


Habt ihr schon einmal von Azur Lane gehört oder kennt manche der „Shipgirls“? Würde Azur Lane: Crosswave eurem Geschmack entsprechen?


Quelle: Gematsu – Newsbild: © Idea Factory / Compile Heart / Felistella / Manjuu Co.,Ltd. & Yongshi Co.,Ltd. / Yostar, Inc.

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board