Pokémon Schwert und Schild-Erweiterungspass: Die Schwierigkeit der neuen Inhalte passt sich an euer Team an

  • 21:20 - 15.06.2020
  • Software
  • Nintendo Switch
Newsbild zu Pokémon Schwert und Schild-Erweiterungspass: Die Schwierigkeit der neuen Inhalte passt sich an euer Team an

Kurz vor der Veröffentlichung der ersten Erweiterung „Die Insel der Rüstung“ erreichen uns neue Informationen zum Erweiterungspass von Pokémon Schwert und Pokémon Schild. Wie IGN in Erfahrung bringen konnte, werde sich die Schwierigkeit der neuen Inhalte an euer Team anpassen. Sobald Spieler/-innen zum ersten Mal die Naturzone betreten haben, können die zusätzlichen Abenteuer des Erweiterungspasses bestritten werden.


Damit Spieler/-innen unabhängig von ihrem Fortschritt im Hauptspiel mit den neuen Inhalten loslegen können, habe man sich für ein flexibles Balancing der Schwierigkeit entschieden. Sollte euer Team bereits aus Level-100-Pokémon bestehen, so werdet ihr gegen Level-100-Gegner antreten, so ein Nintendo-Sprecher. Noch ist unsicher, ob der Schwierigkeitsgrad beim Bestreiten der Erweiterung regelmäßig angepasst oder ob dieser zu Beginn festgelegt wird. Beide Teile des Erweiterungspasses machen von dieser Eigenheit Gebrauch.


Der erste Teil des Erweiterungspasses von Pokémon Schwert und Pokémon Schild erscheint schon in dieser Woche am 17. Juni. In der Erweiterung „Die Insel der Rüstung“ können Pokémon-Trainer/-innen einen ganz neuen Bereich der Galar-Region erkunden, auf weitere wiederkehrende Pokémon stoßen und mit dem neuen legendären Pokémon Dakuma Bekanntschaft machen. Wir berichteten über die zusätzlichen Inhalte bereits ausführlich zur Ankündigung des Erweiterungspasses als auch in nachfolgenden Artikeln wie zu Beginn des Monats.


Was meint ihr? Eine sinnvolle Überlegung seitens GAME FREAK?


Quelle: IGN – Newsbild: © Nintendo / Creatures / GAME FREAK

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board