Nintendo-Präsident entschuldigt sich für Joy-Con-Probleme

Nintendo Switch

| Hardware
In einer neuen Frage und Antwort-Sektion von Nintendo gegenüber den Investoren, entschuldigte sich Nintendos Präsident Shuntaro Furukawa bei den Spielern für die Joy-Con-Probleme. Das gesamte Statement haben wir euch hier aufgeführt:
In Bezug auf die Joy-Con, entschuldigen wir uns für den Ärger, der bei unseren Kunden verursacht wurde. Wir werden weiterhin unsere Produkte verbessern, doch da die Joy-Con derzeit Teil einer laufenden Sammelklage in den Vereinigten Staaten sind, möchten wir bislang keine spezifischen Aktionen benennen.
Noch im letzten Jahr bereitete eine Anwaltskanzlei eine Sammelklage vor, da sich viele Kunden über den sogenannten Joy-Con-Drift beschwert hatten (wir berichteten). Bei dem oben genannten Statement handelt sich erstmals um eine Entschuldigung aus Nintendos Führungsebene. Bleiben wir gespannt, ob Nintendo Entschädigungen gegenüber den geschädigten Kunden für die Zukunft geplant hat.

Wie sehr belasten euch die Joy-Con-Probleme?

Quelle: Kotaku – Newsbild: © Nintendo


You can't see the news comments? Please report this problem to our support board