Nintendo erstmals nicht mehr Spitzenreiter bei den Ausgaben für Fernsehwerbung

  • 16:20 - 05.07.2020
  • Industrie
  • Nintendo Switch
Newsbild zu Nintendo erstmals nicht mehr Spitzenreiter bei den Ausgaben für Fernsehwerbung

Was sich in der letzten Zeit abgezeichnet hat, ist nun eingetroffen: Nintendo ist nicht mehr Spitzenreiter bei den Ausgaben für Fernsehwerbung in den USA und wurde von seinem Konkurrenten Sony jetzt auf Platz 2 verdrängt. Die beiden japanischen Unternehmen haben an den rund 18,7 Millionen US-Dollar, die von Unternehmen der Videospiel-Branche in dem Zeitraum vom 01.06. – 30.06. investiert wurden, einen enormen Anteil von fast 93 %.


Nintendo hatte in den letzten Monaten bereits mehrfach sein Werbebudget gekürzt und im Gegensatz zum Vormonat mit 2,6 Millionen US-Dollar wieder wesentlich weniger investiert. Zum Vergleich: Im Mai betrug der Wert noch 6,3 Millionen US-Dollar. Rund 460.000 US-Dollar verschlang in diesem Monat der Spot „My Way to Play: Let’s Get Into It“. Insgesamt wurden 14 Werbespots über 1.400 Mal gezeigt, die circa 175,3 Millionen Mal angeschaut wurden. Die Werbung lief wie in den Vormonaten auch, hauptsächlich auf kinderfreundlichen Fernsehsendern wie Nick, Nicktoons und Cartoon Network.



© iSpot.tv


Sony griff diesen Monat besonders tief in die Tasche und hatte damit einen maßgeblich großen Anteil daran, dass sich die gesamten Ausgaben um 81 % gesteigert haben. Von den ausgegebenen 14,7 Millionen US-Dollar wurde insbesondere ein Spiel kräftig beworben: Der neueste Spielehit The Last of Us Part II. Der Spot zum Action-Adventure verschlang mit beachtlichen 7,9 Millionen US-Dollar über die Hälfte des gesamten Werbebudgets von Sony. Zur Erinnerung: Das ist rund dreimal so viel wie Nintendos komplette Ausgaben im Juni. Auch an uns ist The Last of Us Part II nicht vorbei gegangen und wir haben den langersehnten zweiten Teil bereits ausgiebig getestet.


Auf den weiteren Plätzen folgen GameFly.com, Star Stable und 704Games. Von Microsoft fehlt in der Top 5 wie im vormonatlichen Vergleich jede Spur. Das amerikanische Unternehmen hat seine Werbeaktivitäten im Fernsehen im eigenen Land demnach scheinbar weitgehend eingestellt.


Es bleibt spannend, wie sich die Ausgaben in Fernsehwerbung in der nächsten Zeit weiterentwickeln. Mit der PlayStation 5 und der Xbox Series X wartet schon die nächste Konsolengeneration, die von der Konkurrenz kräftig beworben werden möchte. Findet bei Microsoft weiterhin kaum Werbeaktivität im Fernsehen statt? Und wird Nintendo wieder seine Ausgaben für Fernsehwerbung steigern? Schließlich steht mit Paper Mario: The Origami King bereits das nächste große Spiel in den Startlöchern. Was sagt ihr dazu? Schreibt es uns gerne in die Kommentare!


Quelle: Venture Beat – Newsbild: © Nintendo

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board