Zelda: Breath of the Wild-Sequel könnte doch noch auf sich warten lassen

  • 10:40 - 07.07.2020
  • Software
  • Nintendo Switch
Newsbild zu Zelda: Breath of the Wild-Sequel könnte doch noch auf sich warten lassen

Gestern berichteten wir euch davon, dass es aufgrund eines Interviews mit Marc Navarro und Nerea Alfonso, welche im Spanischen den Charakteren Revali und Zelda ihre Stimmen leihen, zu einigen Spekulationen darüber gekommen ist, dass die Arbeiten am The Legend of Zelda: Breath of the Wild-Sequel weiter fortgeschritten sind, als man bisher annahm. Im Interview unterhielt man sich nämlich über die Arbeit als Synchronsprecher und es klang so, als sei man mit den Aufnahmen bereits fertig, weshalb man davon ausging, dass das Spiel bald schon erscheinen könnte.


GameXplain hat sich daraufhin die Mühe gemacht und die eigenen Follower zur Mithilfe aufgerufen, um den spanischen Podcast unter die Lupe zu nehmen. Schenkt man den Muttersprachlern, die sich per Tweets gemeldet haben, Glauben, so scheint es, dass in dem Interview nur miteinander gescherzt wurde und die Konversation auf eine ironische Art und Weise ablief. Dies ließ letztlich Spielraum dafür, dass die Hoffnungen auf eine baldige Veröffentlichung geschürt wurden. Hierzu teilte GameXplain auch ein Video, welches ihr im Folgenden sehen könnt:



Trotz allen Informationen könnte auch etwas Wahrheit hinter den Witzen stecken. Was meint ihr? Erfahren wir bald mehr über Links neuestes Abenteuer?


Quelle: YouTube (GameXplain) – Newsbild: © Nintendo

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board