Ein Sprung ins kühle Nass – Sommer-Update schafft ungewollte Möglichkeiten für Online-Spieler in Animal Crossing: New Horizons

  • 11:00 - 07.07.2020
  • Software
  • Nintendo Switch
Newsbild zu Ein Sprung ins kühle Nass – Sommer-Update schafft ungewollte Möglichkeiten für Online-Spieler in Animal Crossing: New Horizons

Seit dem 3. Juli ist das neueste Update für Animal Crossing: New Horizons verfügbar und hat mit dem Schwimmen und Tauchen zwei Funktionen ins Spiel gebracht, welche von vielen gewünscht und sehr vermisst wurden. Gerade diese neuen Möglichkeiten führen jetzt jedoch dazu, dass sich Online-Spieler ein weiteres Update wünschen, welches diese wieder einschränkt.


Besucht ihr nämlich über das Internet andere Personen, ist es möglich, direkt vom Pier beim Flughafen ins Wasser zu springen. Dies besorgt die Spielerschaft, da viele für den Handel und Tauschgeschäfte ihre wichtigen Bereiche auf der Insel mit Zäunen versehen haben, sodass beispielsweise keine Blumen zertreten werden können. Durch den Sprung ins kühle Nass vom Flughafen aus kann man die gesetzten Zäune jedoch umgehen, was Spielraum für allerlei Schabernack lässt.



© Nintendo



© Nintendo


Findet ihr, die Spielerschaft nimmt das Thema zu ernst, oder könnt ihr die Sorgen nachvollziehen?


Quelle: Animal Crossing: New Horizons, resetera – Newsbild: © Nintendo, Bildmontage: © ntower

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board