Director von Deadly Premonition 2: A Blessing in Disguise stellt Verbesserung der Framerate in Aussicht

  • 21:20 - 09.07.2020
  • Software
  • Nintendo Switch
Newsbild zu Director von Deadly Premonition 2: A Blessing in Disguise stellt Verbesserung der Framerate in Aussicht

Gestern veröffentlichten wir unseren Test zu Deadly Premonition 2: A Blessing in Disguise. Während uns die Atmosphäre des Spiels vollständig überzeugen konnte, mussten wir ebenfalls feststellen, dass die technische Umsetzung des Titels nur bedingt gelungen ist. Insbesondere wiederholt auftretende Einbrüche der Framerate trübten den Spielspaß merklich und waren uns, gerade bei der freien Erkundung der Spielwelt, ein Dorn im Auge.


In einem Livestream hat sich jetzt Hidetaka Suehiro, der Director von Deadly Premonition 2: A Blessing in Disguise, zu den technischen Problemen geäußert. Suehiro, der vor allem unter seinem Spitznamen SWERY bekannt ist, hat dabei eine Verbesserung der Framerate durch einen Patch in Aussicht gestellt. Man habe es zwar nicht geschafft, die technischen Macken rechtzeitig zur morgigen Veröffentlichung zu beheben, er werde sich aber beim Producer des Titels dafür einsetzen, die Probleme in einem zukünftigen Update anzugehen. Insofern dürfen sich Fans zumindest etwas Hoffnung machen, dass das Spiel in einer späteren Version besser auf der Nintendo Switch laufen wird. Nachstehend findet ihr den entsprechenden Ausschnitt aus dem Livestream mit SWERY.



Holt ihr euch Deadly Premonition 2: A Blessing in Disguise direkt zum morgigen Verkaufsstart, oder wartet ihr lieber auf einen Patch?


Quelle: YouTube (White Owls Inc.) - Newsbild: © © Rising Star Games Ltd.

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board