Minderheitsbeteiligung: Sony investiert 250 Millionen Dollar in Epic Games

  • 07:00 - 13.07.2020
  • Sonstige
  • Über den Tellerrand
Sony Corporation – Epic Games Inc.
Tellerrand
© Sony Corporation / Epic Games Inc. – Bildmontage: © ntower

Die Sony Corporation arbeitet schon länger eng mit Epic Games zusammen und hat unter anderem zuvor nur auf der PlayStation 4 veröffentlichte Titel, wie zum Beispiel Detroit: Become Human, über den Epic Store auch später auf den PC gebracht. Jetzt hat der Konzernriese Sony über eine hundertprozentige Tochtergesellschaft eine Minderheitsbeteiligung an Epic Games erlangt.


Die strategische Investition von 250 Millionen Dollar soll die bereits enge Beziehung zwischen den beiden Firmen nochmals stärken und den Stand der Technik in Bezug auf Technologie, Unterhaltung und sozial vernetzten Online-Diensten vorantreiben. Die Investition ermöglicht es der Sony Corporation und der Epic Games Inc. auch, ihre Zusammenarbeit über Sonys Portfolio an Ressourcen und Technologien sowie über die soziale Unterhaltungsplattform und das digitale Ökosystem von Epic Games hinweg auszuweiten, um einzigartige Erlebnisse für Spieler und Entwickler zu schaffen.


Der CEO, Vorsitzende und Präsident Kenichiro Yoshida von Sony Corporation kommentierte die strategische Investition mit den folgenden Worten:


Die leistungsstarke Technologie von Epic in Bereichen wie der Grafik stellt sie mit der Unreal Engine und anderen Innovationen an die Spitze der Entwicklung von Spiele-Engines. Es gibt kein besseres Beispiel dafür, als das revolutionäre Spiel Fortnite. Durch unsere Investition werden wir Möglichkeiten für eine weitere Zusammenarbeit mit Epic ausloten, um die Verbraucher und die gesamte Branche zu begeistern und ihnen einen Mehrwert zu bieten, nicht nur im Spielesegment, sondern auch in der sich schnell entwickelnden digitalen Unterhaltungslandschaft.


Auch der CEO und Gründer Tim Sweeney von Epic gab einen kurzen Kommentar zum verhandelten Vertrag zwischen den zwei Unternehmen ab:


Sowohl Sony als auch Epic haben Unternehmen mit einer Schnittmenge aus Kreativität und Technologie aufgebaut und beide teilen die Vision von sozialen 3D-Echtzeit-Erlebnissen, die zu einer Konvergenz von Spielen, Film und Musik führen. Gemeinsam streben wir danach, ein noch offeneres und zugänglicheres digitales Ökosystem für alle Verbraucher und Entwickler gleichermaßen aufzubauen.


Durch die Investition ist zu erwarten, dass in Zukunft mehr Spiele aus dem Hause Sony auch auf dem PC veröffentlicht werden und exklusive Inhalte für Spiele von Epic für die kommende PlayStation 5 erscheinen dürften.


Was haltet ihr von der Investition und der stärkeren Zusammenarbeit der beiden Großkonzerne?

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board