Teil der Handlung von Deadly Premonition 2: A Blessing in Disguise wird umgeschrieben – SWERY entschuldigt sich

  • 06:00 - 15.07.2020
  • Software
  • Nintendo Switch
Deadly Premonition 2: A Blessing in Disguise © Marvelous Inc. / Rising Star Games Ltd.

Letzten Freitag erschien Deadly Premonition 2: A Blessing in Disguise exklusiv für die Nintendo Switch. Doch nicht nur die Qualität des Spiels ist umstritten, auch eine Szene mit Transgender-Charakteren in der Handlung sorgte für eine Kontroverse. Game Director und Autor des Spieles, Hidetaka Suehiro (auch bekannt als SWERY), veröffentlichte vor kurzem einen Tweet, in dem er sich offiziell für die Darstellung der Transgender-Charaktere entschuldigt.


Einige Teile der Handlung wurden von einem Team auch hinsichtlich der Diversität geprüft. Jedoch wurde er von Freunden darauf hingewiesen, dass die Szene möglicherweise Transgender-Menschen verletzen könnte. Dies sei keinesfalls beabsichtigt gewesen und SWERY möchte so schnell wie möglich die Szene umschreiben. Seine (englische) Stellungnahme könnt ihr folgend nachlesen:


Was haltet ihr von dem Spiel? Habt ihr die Szene gesehen? Solltet ihr noch mit einem Kauf des Spiels schwanken, empfehlen wir euch unseren Test!

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board