Suikoden-Schöpfer enthüllen das JRPG Eiyuden Chronicle: Hundred Heroes für Nintendo Switch oder Nachfolgerkonsole

  • 13:40 - 25.07.2020
  • Software
  • Nintendo Switch
  • Nintendo eShop
Eiyuden Chronicle: Hundred Heroes © Rabbit&Bear Studios Co.,Ltd., Bildmontage: © ntower

Die Entwickler Yoshitaka Murayama und Junko Kawano haben seit dem ersten Suikoden-Spiel nicht mehr zusammen an einem Werk gearbeitet. 25 Jahre später gründet Murayama das Unternehmen Rabbit & Bear Studio und holt nicht nur Kawano für sein neuestes Projekt hinzu, sondern auch Suikoden-Serien-Verteran Osamu Komuta und Junichi Murakami, welcher an Castlevania: Aria of Sorrow mitwirkte.


Ihr erstes gemeinsames Projekt hört auf den Namen Eiyuden Chronicle: Hundred Heroes. Eine Kickstarter-Kampagne für eine PC-Umsetzung mit 500.000 US-Dollar als Finanzierungsziel (etwa 430.000 Euro) wird am 27. Juli 2020 starten. Sollte das erste Stretch Goal (die Zielsumme ist zum Zeitpunkt der News noch nicht bekannt) erreicht werden, so soll das Spiel auch für PlayStation 5, Xbox Series X und eine Nintendo-Konsole erscheinen. Da die Veröffentlichung des Rollenspiels für frühestens Herbst 2022 angestrebt wird, können die Entwickler nicht mit Sicherheit sagen, ob der Titel noch für die Nintendo Switch erscheint oder ob es für eine Nachfolgerkonsole von Nintendo veröffentlicht wird. Dies hänge von Nintendos Entscheidungen und der jeweiligen Markstituation ab. Aber bei Erreichen des Stretch Goals soll auf jeden Fall eine Portierung für ein Nintendo-System in Angriff genonnem werden. Der Grafikstil besteht aus 2D-Charakteren vor einem 3D-Hintergrund, wie die folgenden Screenshots zeigen:


Spielegalerie zu Eiyuden Chronicle: Hundred Heroes



Doch worum geht es eigentlich bei Eiyuden Chronicle? Die Geschichte beginnt in Allraan, einem Kontinent voller verschiedener Kulturen und Nationen. Der Kontinent wurde durch Kriege zwischen Menschen, Tierwesen, Elfen und Nomaden sowie durch magische Objekte geformt. Eine dieser Nationen, das Galdeanische Imperium, sticht dank ihrer Technologie hervor. Auf der Suche nach mehr Macht startet das Imperium verschiedene Expeditionen rund um den Kontinent. Während einer Expedition trifft der 18 Jahre alt imperiale Offizier Seign Kesling auf den siebzehnjährigen Nowa. Schnell werden die beiden Freunde. Doch bald müssen sie schon im Krieg um ihr Überleben kämpfen.


Die Entwickler möchten mit dem Titel das interessanteste Spiel ihres Lebens entwickeln. Der Namenszusatz 100 Helden rührt daher, dass 100 einzigartige Helden auf das Protagonisten-Duo stoßen werden und auch die verschiedenen Seiten des Krieges vermitteln sollen. Je mehr von den Helden zu eurer Gruppe stoßen, desto größer werden die Festungsstädte und desto stärker eure Fähigkeiten. Außerdem müsst ihr eure Stadt verwalten, da Banditen und andere Gruppen diese angreifen können. Einen ersten, allerdings recht kurzen Gameplay-Eindruck eines Kampfsegmentes vom 2.5D-Spiel erhaltet ihr im folgenden Video:



Werdet ihr die Entwickler bei der Kickstarter-Kampagne unterstützen?

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board