Entwickler äußert sich zur sozialen Komponente von Sky: Children of Light

  • 20:40 - 07.08.2020
  • Software
  • Nintendo Switch
Sky: Children of the Light © thatgamecompany, Inc.

Sky: Children of the Light erschien bereits im Sommer des letzten Jahres für mobile Endgeräte. Nun, ein Jahr später, möchte man das Spiel für die Nintendo Switch veröffentlichen. Der Titel bietet eine ähnlich subtile, aber effektive und nahtlose Mehrspielerkomponente wie die ebenfalls von thatgamecompany entwickelte Indieperle Journey. Auf der in diesem Jahr digital ausgetragenen GDC Summer 2020 ging Entwickler John Hughes noch einmal genauer auf die soziale Komponente des Spiels ein.


So sollen einige der besten Erfahrungen in Sky: Children of the Light außerhalb des Hauptpfades stattfinden. Mithilfe verborgener Geheimnise, Aktivitäten und dem Erzeugen einer gewissen Langeweile wolle man die Spieler zur gegenseitigen Interaktion animieren und zum Experimentieren mit den einzelnen Mechaniken bewegen.


Eine davon sticht hierbei besonders hervor: Das Händchenhalten. Indem ein Spieler die Hand eines anderen Spielers packt, gibt dieser die Bewegungskontrolle über die eigene Spielfigur ab und überlässt sie dem anderen Spieler. Man kann sich also von anderen durch die Welt führen lassen, womit sich einzigartige Mehrspielererfahrungen schaffen ließen.


Habt ihr Sky: Children of the Light bereits auf dem Smartphone gespielt oder wartet ihr auf die Konsolenfassung?

Quellenangabe: GoNintendo

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board