FIFA 21: Nach Juventus Turin verliert EA Sports dieses Jahr die Lizenz für einen weiteren italienischen Top-Klub

  • 18:00 - 13.08.2020
  • Software
  • Nintendo Switch
FIFA 21 © Electronic Arts

Nachdem EA Sports bereits letztes Jahr die Lizenz für Juventus Turin verlor und der italienische Serienmeister seit FIFA 20 lediglich unter dem fiktiven Namen Piemonte Calcio auswählbar ist, hat es dieses Jahr den nächsten italienischen Traditionsverein erwischt: AS Rom wird in FIFA 21 und somit auch in FIFA 21: Legacy Edition für die Nintendo Switch nicht mehr offiziell auswählbar sein und stattdessen unter dem Namen Roma FC mit einem geänderten Logo, einem veränderten Wappen und in einem anderen Stadion erscheinen. Ein kleiner Trost für Fans von Juventus und AS Rom: Die Spieler der beiden umformierten Vereine werden weiterhin unter den echten Namen spielbar sein.


Wie schon in den vergangenen zwei Jahren wird FIFA 21 ausschließlich auf den Konkurrenzkonsolen Gameplay-Neuerungen beinhalten, während Nintendo Switch-Besitzer sich Anfang Oktober erneut mit einem Kader-Update in Form einer Legacy Edition zufriedengeben müssen (wir berichteten).


Seht ihr die Entwicklung der FIFA-Reihe mit einem kritischen Auge oder stört es euch nicht, dass vereinzelte Clubs aufgrund fehlender Lizenzen nicht mehr offiziell spielbar sein werden?

Quellenangabe: Football Italia

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board